04.02.11 16:10 Uhr
 162
 

Wuppertal: Sachverständiger im Tötungsdelikt des zweijährigen Daniel sagt aus

Zur Zeit findet in Wuppertal der Prozess gegen die Mutter und deren Ex Freund im Fall des getöteten zwei Jahren alten Daniel statt.

Ein Gutachter hat nun einige sehr schlimme Einzelheiten zum Tode des Jungen bekannt gegeben. Fast keine Stelle an dem kleinen Körper sei ohne Wunden gewesen. So wurden viele Blutergüsse entdeckt und große Stellen der Haut waren verbrüht. Die Brustwarzen des Jungen waren fast abgetrennt.

Der Lebensgefährte der Mutter soll den kleinen Daniel mit heißem Wasser überschüttet und schwere innere Verletzungen beigebracht haben. Die Mutter wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen angeklagt, weil sie nicht eingegriffen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wuppertal, Misshandlung, Tötungsdelikt, Gerichtsverfahren, Sachverständiger
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 16:10 Uhr von mcbeer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mir fehlen echt die Worte. Es kostete mich echt Überwindung, die News zu schreiben. Aber ich glaube jeder hat ein Recht darauf zu erfahren, was für kranke Gestalten es in unserem Land gibt. Gibt es eigentlich eine Strafe, die diesem Monster gerecht wird.
Kommentar ansehen
04.02.2011 16:28 Uhr von hexenwahn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wird: schon beim lesen schlecht. Was geht nur in solchen Leuten vor? Vorallem, wie kann eine Mutter dabei zusehen, wie ihr Kind so gefoltert wird? Hoffe, dass beide - Mutter und ihr Exfreund eine sehr harte Strafe dafür kriegen.
Kommentar ansehen
04.02.2011 17:17 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke: Schweine! An den Eiern aufhängen und baumeln lassen...
Kommentar ansehen
05.02.2011 04:10 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...würde ich mir wieder die Zuchthäuser, die leider in den 60ger Jahren geschlosen wurden, herbeisehnen.

Dass die Richter und Staatsanwälte sich das überhaupt anhören können. Die Anwälter sind ja noch schlimmer, die beschönigen das Ganze ja nur noch um mildere Strafen für ihren Klienten raus zu schinden um ihren eigenen Marktwert zu steigern.

Ich dürfte da kein Richter sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?