04.02.11 16:05 Uhr
 9.033
 

Weltraumkrieg: USA und China schießen eigene Satelliten ab

Im Jahr 2007 hat die chinesische Regierung zu Testzwecken eigene Satelliten abgeschossen. Nach einer Meldung der Zeitung "Nesawissimaja Gaseta" soll die USA ein Jahr später darauf reagiert haben und in einer geheimen Aktion den Satelliten "USA 193" abgeschossen haben.

Der US-Satellit soll durch eine SM-3-Rakete in einer Höhe von 150 Meilen durch den Kreuzer "Lake Erie" abgeschossen worden sein. US-Archivmaterial, welches von "Wikileaks" zur Verfügung gestellt wurde, belegen die Aktion.

Beide Länder haben sich zur friedlichen Nutzung des Weltraums verpflichtet. Im Vorfeld der Abschüsse gab es einen heftigen diplomatischen Disput beider Länder, da China beweisen konnte, Weltraumsysteme vernichten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, China, Weltraum, Satellit, Abschuss
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 16:47 Uhr von awv
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
Also ich finde das nicht so schlimm, ich schaffe meinen Müll auch immer selber raus!
Kommentar ansehen
04.02.2011 16:50 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2011 17:01 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Solange dabei kein Weltraumschrott verschoben wird, wärs auch ok. Aber da oben tummelt sich mehr Müll als auf unseren Ozeanen :)
Kommentar ansehen
04.02.2011 17:02 Uhr von burzelmann
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Mal wieder Verschwörungstheorien ich halts nicht aus! Warum muss man hinter allem immer Verschwörung und geheimste Geheimnisse sehen?

Der Abschuss von USA193 geschah aufgrund der Tatsache, dass der Satellit ca. 500kg hochgiftiges Hydrazin als Treibstoff an Bord hatte und man befürchtete, dass dieses beim Wiedereintritt den Tank beschädigen könnte. Wenn der Satellit dann in bewohntem Gebiet runtergekommen wäre, hätten die dort lebenden Menschen durch das austretende Hydrazin vergiftet werden können.
Zudem war der Abschuss nicht geheim, sondern nur die dahingehenden Vorbereitungen. Der Abschuss an sich wurde von der USA 1 Woche vorher den befreundeten Nationen bekannt gegeben.

[ nachträglich editiert von burzelmann ]
Kommentar ansehen
04.02.2011 17:28 Uhr von TripleX87
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Vor einigen Wochen kam dazu eine Reportage auf N-TV oder N24
Kommentar ansehen
04.02.2011 18:23 Uhr von ElChefo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die News die News ist mal so alt...

http://news.bbc.co.uk/...

...und auch nicht sooo geheim. Schlimm, wenn Amateure (nein, nicht der News-Autor hier, der gibts ja "nur" wieder. Gut geschrieben hat ers auch) Dokumente nach irgendwelchen Aufregern durchforsten und gleich mal alles, was man noch nicht wusste, als enttarntes Geheimnis deklariert. Zudem ist es, wie der Burzelmann schon sagte: Der Abschuss wurde vorher bekannt gemacht, die übriggebliebene umgerüsteten Raketen wurden an Raytheon zurückgegeben und zurückgerüstet auf den aktuellen, "konventionellen" SM-3-Standard.
Kommentar ansehen
04.02.2011 18:47 Uhr von Baran
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
04.02.2011 17:02 Uhr von burzelmann: Lol diese zeug würde in der Atmosphäre verpuffen. Das eine eine Erklärung für amies für solche Leute

http://www.shortnews.de/...

Beides sind Verbrecher USA und China diese hirnlosen .... vermüllen den Weltraum ich hoffe neue US und China Satelliten gehen durch genau diese trümmer kaputt und stürzen auf die jeweiligen länger am besten in Regierungsgebäuden.

Das waren abschusstests die die USA heimlich mit einem BILLIGSTEN Vorwand durchführten.

[ nachträglich editiert von Baran ]
Kommentar ansehen
04.02.2011 19:31 Uhr von Cartman82
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@mr.science: "Fakt ist jedoch, dass USA193 nicht der einzige Satellit mit Hydrazin oder anderen giftigen Substanzen an Bord ist"

Stimmt, aber da gabs trotzdem einen kleinen Unterschied zu den anderen Satelliten. USA193 war ausser Kontrolle, die anderen nicht (wie man aus etlichen Quellen entnehmen kann... u.a. aus der Doku bei N24 oder NTV)

[ nachträglich editiert von Cartman82 ]
Kommentar ansehen
04.02.2011 19:57 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@baran, mr.science: baran

Bevor du dich im üblichen Ami- (und kreativerweise hier auch China-)Gebashe ergehst, solltest du dich informieren, was Hydrazin ist.

Diese Verbindung (Natriumhydrit - N2H4) verglüht nicht mit dem Tank, sondern zersetzt sich in eine Wolke (die schwerer als Luft ist). Viel Spass, wenn diese Wolke dann unten ankommt. Gerade bei der Menge dürfte die Wolke erhebliche Ausmaße annehmen und grossflächig Vergiftungen mindestens der Umwelt nach sich ziehen.

Die Nutella-Klage ist eher Stoff für Verschwörungstheoretiker wie dich. Nur, weil du es nicht begreifst, heisst es nicht, das es entweder falsch oder billig ist. Bitte informier dich besser.

mr.science

Hydrazin taucht auch in vielen anderen Geräten auf - etwa APUs in Jagdflugzeugen oder allen Arten von Raketen / raketengetriebenen Gerätschaften.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
04.02.2011 20:01 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da geht´s doch beiden Seiten nur darum zu zeigen, dass sie von der Erdoberfläche aus gegnerische Kommunikationssatelliten oder auch militärische solche vernichten können.
Kommentar ansehen
05.02.2011 00:23 Uhr von Baran
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
04.02.2011 19:57 Uhr von ElChefo: Ohje

Es sind so viele Satelliten abgestürzt mit was weiß ich für Zeugs drinnen ich lebe noch, also habe ich Spaß.
Was da alles schon runter ist, und wie hoch verdünnt sich hydrazin? Bei so einer höhe......

Das rechtfertigt alles nicht ABM waffen zu testen und unseren LEO zu verschmutzen... hydrazin,
Kommentar ansehen
05.02.2011 02:45 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Baran: 1. Es verdünnt sich nicht, es zerlegt sich.

2. Satelliten haben eine vorher definierte Laufzeit. Diese berechnet sich auch am Brennstoffvorrat. Wenn dieser erschöpft ist, fällt der Satellit in die Atmosphäre und verglüht..

3.Dieser Satellit war faktisch ausser Kontrolle. Daher MUSSTE er abgeschossen werden.

Aber euch Verschwörungsgläubigen kann man es ja nie recht machen. Entweder, man schreibt Propaganda. Dann meckert ihr wegen Propaganda. Oder man schreibt die Wahrheit (und belegt sie sogar). Dann meckert ihr wegen... ähm... ja! Propaganda!

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
05.02.2011 07:47 Uhr von Aussenstehender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Peng Puff: Da oben ist es ja wohl eine Leichtigkeit was zu treffen. Ein Wunder, dass die Sonnenstrahlen überhaupt noch durch den ganzen Weltraummüll gelangen.

Toll wie sich die beiden Provinzen endlich mal auf das konzentrieren, worin sie sich auskennen.
Kommentar ansehen
05.02.2011 16:12 Uhr von Jaul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich auch eine Lösung
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:34 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr.science: Es ist ein Unterschied, ob ein Satellit seine geplante Lebensdauergrenze erreicht und dann aus der Bahn stürzt und verglüht oder ob er während des normalen Betriebs ausser Kontrolle gerät.
Wie gesagt: Fällt er ausser Bahn, bevor er soll, verglüht er und hinterlässt eine giftige Wolke in der Atmosphäre. Verglüht er, wenn er es soll, hinterlässt er nichts, weil die Betriebsstoffe an Bord verbraucht sind. Also bleibt auch nichts, um das sich unsere Kinder sorgen müssten.
Kommentar ansehen
06.02.2011 12:21 Uhr von Smoxed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: Sorry vorab für meine Ausdrucksweise ( bin bissel erstaunt über die Einstellung mancher ) , von mir aus verteilt auch ruhig nen Minus. Ganz im ernst es gibt einige hier die haben se nicht alle. Wenn ein giftiger Stoff noch vorhanden ist und dieser einige Menschen vielleicht vergiften würde, dann seid ihr trotzdem gegen die Alternative den Satelliten abzuschießen? Stimmt ... lieber auf der Erde als in den fast unendlichen Weiten.
Außerdem muss hier mal nicht übertrieben werden. Ich habe eben gelesen, wo sich jemand "wundert" das noch Licht zur Erde durchtritt ... mich wunderts das der Sauerstoff dein Blut erreicht.
Definitiv ist der Abschuss des Satelliten für die Menschen das sicherste. Ob man andere Hintergründe dahinter stecken, kann ich nicht sagen. Aber ganz im Ernst: Hinter allem und jedem stecken meistens Hintergründe von denen keiner was weiß. Das einzige was man weiß, ist dass es diese Hintergründe gibt ;)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?