04.02.11 15:14 Uhr
 1.518
 

Mediziner: Wetterfühligkeit ist ein Mythos

Der Mediziner und Physiker Jürgen Kleinschmidt beschäftigte sich jahrelang wissenschaftlich mit dem Thema Wetterfühligkeit und kommt zu dem Schluss, dass dies ein Mythos ist.

Weniger das Wetter als unsere persönliche Stimmung ist für unser Wohlbefinden verantwortlich.

Die Biowetter-Daten hält er für genauso unwissenschaftlich wie Horoskope: "Sie nützen kaum etwas, aber sie schaden auch nicht."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Wetter, Mythos, Mediziner, Wetterfühligkeit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 16:47 Uhr von Nebelfrost
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
dieser mediziner gehört sofort seines wissensgebietes enthoben. sorry, aber es ist mittlerweile erwiesen, dass sich vor allem der luftdruck auf das wohlbefinden auswirkt. auch hitze und kälte haben auswirkungen auf unsere gesundheit und damit auf unser befinden. und das ist keine kartenlegerei, sondern das ist so und ist auch biophysisch logisch und hat überhaupt nichts mit der stimmung zu tun. denn es geht hier um physische auswirkungen, nicht um psychische oder seelische!
Kommentar ansehen
05.02.2011 01:00 Uhr von WAX-Crip
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Depp ist das, mehr nicht !!!
Kommentar ansehen
05.02.2011 08:27 Uhr von wordbux
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ein Mythos: Der Vogel spinnt.
Tausende oder gar Millionen Menschen können ein Lied davon singen.
Übrigens,
meine Knochen tun weh, ich glaube wir bekommen schlechtes Wetter.
Kommentar ansehen
05.02.2011 10:38 Uhr von Berlin0r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
völliger schwachsinn: bin auch sehr wetterfühlig. nimmt die temperatur z.b. rasant ab tun mir jedesmal die beine weh, so wie es sich früher angefühlt hat wenn man "wächst". nimmt sie hingegen rasant zu dröhnt mir der schädel als ob ich 24std durchgesoffen hab.
das ganze ist vollkommen unabhängig von meiner laune, mir passiert das sowohl bei guter als auch bei schlechter laune.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?