04.02.11 13:49 Uhr
 413
 

München: Saunaunfall - Zwei Frauen verletzt

Durch eine Stichflamme nach dem Aufguss wurden zwei junge Frauen in einem Münchner Fitnessstudio verletzt. Beide erlitten Verbrennungen an den Beinen und eine leichte Rauchvergiftung.

Eine Stichflamme setzte die Holzvertäfelung und ein Handtuch in Brand und beendete den Saunagang der 20- und 33-Jährigen abrupt. Die eingebaute Sprinkleranlage wurde direkt ausgelöst und die herbeigerufene Feuerwehr konnte die Flammen endgültig löschen.

Der Versuch eines Saunagastes, das Feuer zu löschen, misslang. Sie zog sich leichte Verbrühungen an der Hand zu. Der gesamte Schaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, München, Verletzung, Feuer, Sauna
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro