04.02.11 13:40 Uhr
 230
 

Twitter: Modedesigner nutzt ägyptische Unruhen für Werbung aus

Ein als Werbung gemeinter Spruch zum Thema Ägypten ist bei dem US-Modedesigner Kenneth Cole ziemlich nach hinten losgegangen: "Millionen sind in Aufruhr in Kairo. Das Gerücht geht um, sie hörten, dass unsere neue Frühjahrskollektion online verfügbar ist."

Dieser Tweet verbreitete sich lawinenartig und empörte die User. Doch auch für seine Firma entpuppt sich der Spruch als Fiasko und absolute Anti-Werbung.

Cole bemühte sich zwar noch um Schadensbegrenzung und löschte den Tweet, den er inzwischen als "absolut unangemessen" bezeichnete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Twitter, Ägypten, Unruhe, Nutzen, Modedesigner
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor