04.02.11 12:00 Uhr
 4.768
 

Nach Einführung des E10-Sprits an ersten Tankstellen stellt der ADAC "Preistreiberei" fest

Nach anfängliche Schwierigkeiten mit der Lieferung des neuen E10-Benzins, werden nun die ersten Tankstellen mit dem neuen Treibstoff beliefert.

Der ADAC hat nun festgestellt, dass dadurch auch die Autofahrer betrogen werden, die mit ihren Fahrzeugtypen auf den herkömmlichen Sprit angewiesen sind. Dieser E5-Benzin wurde nun von den Konzernen preislich nach oben angeglichen.

Damit verstoßen die Mineralölkonzerne gegen den Bestandsschutz für diese Autofahrer, der von der Regierung auch so vorgesehen ist. Laut Bundesimmissionsschutzgesetz muss der herkömmliche Sprit weiter so angeboten werden. Der ADAC spricht von Preistreiberei, woran auch der Staat mitverdiene.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: ADAC, Abzocke, Einführung, E10
Quelle: motorzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 12:14 Uhr von Pils28
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Auch wenn es gegen den anerzogenen: liberalen Kapitalismus der letzten Dekaden geht, überlegt mal, ob es wirklich schlechter wäre, wenn man Mineralölkonzerne privatisieren würde.
Klingt erstmal drastisch aber bis vor einigen Jahren war die Grundversorgung in öffentlicher Hand. Wasser-, Elektrizäts- und Gaswerke sind es teils immernoch. Hat dort die Privatisierung Vorteile geschaffen? Augenscheinlich nicht. Und ist die Versorgung mit Kraftstoff nicht ebenfalls eine Grundversorgung?
Kommentar ansehen
04.02.2011 13:07 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tja wenn man den ADAC waehlen koennte die einzigen Gelben, denen ich vertrauen wuerde...nur leider sitzen wohl schon die Gelben vom Verbraucherschutz mit den Vertretern der Oelkonzerne zusammen und ueberlegen, wie der Verbraucherschutz die Sache begruendet, dass sie keine Preistreiberei bei den Oelkonzernen feststellen konnte...
Kommentar ansehen
04.02.2011 13:31 Uhr von Wurst_afg
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
wer hat eigentlich: DIESE Regierung gewählt?

ich brech zusammen..
Kommentar ansehen
04.02.2011 14:05 Uhr von httpkiller
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
"Der ADAC spricht von Preistreiberei, woran auch der Staat mitverdiene. "

Und genau das ist der Grund warum dagegen nie etwas unternommen wird. In anderen Bereichen verhängt das Kartellamt schopn wegen kleineren Sachen horrende Strafen.

Davon abgesehen macht ein großer teil des Benzinpreises imme rnoch die Steuer aus. Und diese hat aussnahmsweise mal nicht unsere aktuelle Regierung (mag sie auch noch so unfähig sein) verbrochen. Und wäre es damals nach den Grünen gegangen hätten wir zu dieser Zeit schon 5Mark für den Liter bezahlt. Wobei wir da ja nicht mehr so weit davon entfernt sind.
Kommentar ansehen
04.02.2011 15:22 Uhr von Hase25
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
teure Tankstellen meiden: aus der Quelle: Der Autoclub rät daher den Kraftfahrern, teure Tankstellen konsequent zu meiden

wenn das ma so einfach wäre. Bei mir im Umfeld haben alle Tankstellen annähernd die selben Spritpreise und wenn ich dann wirklich günstiger Tanken wöllte, so 5 Cent pro Liter einsparung düft ich bestimmt erst ma 50 - 100km fahren und das führt im endeffekt auf´s selbe raus.

Wenn die regierung gegen die Preise was unternehmen würde, würden se sich ja ins eigene Fleisch schneiden. Also werden wir weiter vom Staat und den Konzernen abgezockt, da man ja leider kaum eine andere möglichkeit hat.
Kommentar ansehen
04.02.2011 18:03 Uhr von d.greenleaf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und kost der sprit auch 3 mark 10 "...die Steuer aus. Und diese hat aussnahmsweise mal nicht unsere aktuelle Regierung (mag sie auch noch so unfähig sein) verbrochen."

Merkel hätte es aber in der Hand die Ökosteuer wieder abzuschaffen oder wenigstens zu senken.

Man sollte wenigstens einen großen Energiekonzern wieder unter staatl. Kontrolle bringen.
Wann gehen wir endlich auf die Straße und jagen diese Regierung in die Wüste?
Kommentar ansehen
04.02.2011 22:25 Uhr von K.T.M.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@d.greenleaf: "Merkel hätte es aber in der Hand die Ökosteuer wieder abzuschaffen oder wenigstens zu senken."

Glaubst du dann würde der Sprit die 15,3 Cent/Liter billiger werden?

Zumal die Ökosteuer in unser Rentensystem fließt, ohne die wäre der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung um knapp 2 Prozentpunkte höher. Kann sich jetzt jeder selber ausrechen was für ihn günstiger wäre.

Klar sind die ganzen Steuern auf Sprit hoch, gefällt mir persönlich als Autofahrer auch nicht. Nur sollte man auch bedenken das Ende 2008 bzw. Anfang 2009 Super "nur" 1,04€/L gekostet hat trotz den ganzen Steuern. Einziger Unterschied der Ölpreis an der Börse war billiger und genau da liegt das Problem. Aktueller Ölpreis an der Börse 99,9 $/Barrel. Die Förderung und Transport von einem Barrel Rohöl kostet dabei gerade mal 12 $
Kommentar ansehen
05.02.2011 08:06 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aral gehört BP: also wen wundert das?
Kommentar ansehen
05.02.2011 08:32 Uhr von wordbux
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Preistreiberei": Und wenn, wer bitte schön will dagegen etwas unternehmen ??
Kommentar ansehen
05.02.2011 13:43 Uhr von Spiky96
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Preistreiberei" ha ha !!! eine meinung ist " Unser Staat ist die best bezahlteste Hu.. der welt ! ironie an
Kommentar ansehen
05.02.2011 13:57 Uhr von Smiling-Cobra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet der ADAC: der Verein der immer schreit wenn die Spritpreise hochgehen
(mit Recht) aber als einer der größten Autoclubs nichts dagegen unternimmt. Obwohl der ADAC auch zu den Lobbys gehört auf die in Berlin gehört wird.
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:20 Uhr von Lachkrampf
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
aktiv: dann macht doch mal ne Tankstelle auf und verkauft den Sprit einfach für 99cent den Liter :)

Das meiste pro Liter verdient ja echt der Staat, und da ja demnächst hier dann hier von den lautesten Schreihälsen mal Grün gewählt wird, weil die ja gegen alles sind, wird Sprit als erstes noch teurer, natürlich nur der Umwelt zuliebe ;)

aber auch die anderen Labertaschen ob rot schwarz oder gelb können auf das Geld ja nicht verzichten, wir sind überschuldet, wir können unsere Schulden nie mehr zurückzahlen, da verstaatlicht man auch nix mehr :)

Ausser vielleicht die Superroten, nochmal ne Runde DDR, dann wird auch der Sprit staatlich und da es dann einfach fürs Volk keiner mehr übrig bleibt, sind ganze viele Probleme von maroden Straßen, Stauß, Baustellen, Unfällen gleich miterledigt :D
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:36 Uhr von TYRIX
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Komme was wolle, einfach diesen E10 Dreck boykottieren, auch wenn man paar Cent mehr bezahlt.
Wir sind ja schon soweit, das Weizen nach Deutschland importiert, nach Deutschland !
Warum, weil wir nur raffgierige Drecks_Politiker haben die sich nicht die Taschen voll genug stopfen können.
Ich könnte kotzen, soviel kann ich gar nicht mehr Essen
Kommentar ansehen
05.02.2011 14:42 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: diese Regierung gewählt hat?

Allem Anschein nach ALLE ANDEREN.
Aus meinem Bekanntenkreis jedenfalls niemand.

vielleicht haben die sich da ja auch nur "reingecheatet"?
Wer weiss, wer weiss...?!?!
Kommentar ansehen
05.02.2011 22:39 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg ich wusste es...
Kommentar ansehen
07.02.2011 13:00 Uhr von maximleyh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
war doch klar....
Kommentar ansehen
06.03.2011 20:53 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tankstellen brennen Ich frage mich, wann wohl die ersten Tankstelen brennen werden ?


unsere Mafia Politiker machen einfach was sie wollen, die scheren sich ein Dreck um des Volkes Meinung.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst
Fußball: RB Leipzig gewinnt erstmals ein Champions-League-Spiel
USA: Donald Trumps Einreiseverbot erneut an Bundesrichter gescheitert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?