04.02.11 11:25 Uhr
 2.267
 

USA: Wegen Lehrer-Beleidigung auf Facebook fliegt Schüler von der High School

Wer auf Facebook Personen beleidigt, kann schnell Probleme bekommen. So wurde bereits einigen Personen gekündigt, weil sie ihren Chef dort beleidigt hatten.

Jetzt ist ein Fall in Kalifornien bekannt geworden, bei dem ein Schüler von der High School flog, weil er angeblich über Facebook seinen Lehrer beleidigte. Vor allem ließ sich der Schüler über die Fettleibigkeit seines Lehrers aus.

Er schrieb: "Wenn man so fett ist wie du, sollte man mit dem Fastfood-Essen aufhören." Das reichte der Schule für den Rauswurf. Die US-Bürgerrechtsorganisation ALCU sieht hingegen durch den Rauswurf die Redefreiheit in privaten Kommentaren verletzt und kritisierte den Schritt der Schule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Facebook, Schüler, Lehrer, Beleidigung, High School
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: High School verbietet Helikoptereltern, Schülern Dinge hinterher zu tragen
"High School Musical" - Vierter Teil beginnt in Kürze mit Dreharbeiten
"Spiderman": Der nächste Film soll die High-School-Zeit des Helden zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2011 11:59 Uhr von sicness66
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: Netzwerkeffekt, was ?
Kommentar ansehen
04.02.2011 12:40 Uhr von Peter_Pils
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn man: so fett ist wie du, sollte man mit dem Fastfood-Essen aufhören."

So oder so ähnlich würde es auch sein Arzt sagen.
Kommentar ansehen
04.02.2011 12:45 Uhr von Jaecko
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Privater Kommentar"... der von jedem lesbar is?

Ahja. Also wenn ich sowas dann irgendwo an ne Telefonzelle papp passiert mir nix?
Kommentar ansehen
04.02.2011 13:22 Uhr von Seravan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mit der aussage: hat er aber recht................+ergo war es keien beleidigung sondern nur der vresuch einer helfenden hand........
da dies aus der news nicht hervor geht, kann man weiter spekulieren.....
und das zum thema recht auf redefreiheit
Kommentar ansehen
04.02.2011 13:37 Uhr von lupor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"So oder so ähnlich würde es auch sein Arzt sagen."

Aber mit anderer Intention. ;)
Kommentar ansehen
04.02.2011 14:06 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In facebook kommentiere ich garnichts mehr. Der wollte vielleicht ihn persönlich gar nicht erreichen, sondern seine Meinung breitflächig verbreiten.

Wenn es mich so stört, dass er so ein Dickwanst ist, sage ich ihm dies prsönlich, oder hoffe, dass er sich langsam zu Tode frisst. Schon wieder ein Arbeitsplatz für einen jungen Menschen mehr.

Die Reaktion der Schule finde ich schon hart, es sei denn es liegen in der Vergangenheit schon mehre solche Vergehen vor.
Kommentar ansehen
04.02.2011 14:27 Uhr von .artig
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht war das ganze auch nur sachlich gemeint von dem Schüler, der sich Sorgen um die Gesundheit seines Lehrers gemacht hat ;)
Kommentar ansehen
04.02.2011 15:02 Uhr von Maccy89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
übertrieben Selbst, wenn er ihn direkt angesprochen hat und eben auch beleidigt, wäre eine einwöchige Suspendierung oder zwei Wochen nachsitzen, völlig ausreichend gewesen.

Der Fetti hatte wohl Beziehungen nach ganz oben oder der Rektor hatte da ne Nulltoleranzpolitik, was Beleidigungen angeht, anders ist das nicht zu verstehen.
Kommentar ansehen
04.02.2011 15:33 Uhr von Malcolm1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..wahrscheinlich ist der Rektor selbst "fett" und hat sich auch beleidigt gefühlt.. Nunja, aber was im privaten "Leben" passiert sollte den ja wohl am ***** vorbei gehen. Hat der den auf der Freundesliste oder warum kann der lesen was er schreibt? Oder einfach so freundlich/dämlich und erlaubt es ALLEN Usern seine Pinnwandeinträge usw. zu lesen oO
Kommentar ansehen
04.02.2011 16:53 Uhr von kathrinchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldigung, aber ich finde einige kommentare hier unterste schublade.
die strafe ist zwar völlig überzogen, wie ein vorredner schon sagte, wären ein paar tage suspendierung vom unterricht völlig aureichend gewesen.
andererseits finde ich es erschreckend, welche kommentare über seine mitmenschen man heutzutage scheinbar mit billigung der allgemeinheit über seine mitmenschen abgeben darf. alle erwarten respekt, aber keiner scheint mehr bereit, diesen auch einem anderen menschen entgegen zu bringen.
es ist scheinbar schick geworden, über die unzulänglichkeiten anderer herzuziehen und dabei über die eigenen hinwegzusehen.
vielleicht sollten sich einige leute mal wieder darauf besinnen, andere so zu behandeln, wie sie auch selber behandelt werden wollen. das mag für viele leute altmodisch klingen, erleichtert das zusammenleben aber ungemein ;-)

[ nachträglich editiert von kathrinchen ]
Kommentar ansehen
04.02.2011 17:24 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde das nicht richtig, was der Schüler getan hat, aber solange man Facebook auch besoffen erreichen kann, finde ich die Strafe übertrieben.
Kommentar ansehen
04.02.2011 18:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ner behkanten: fon mier issts beinahe auch mahl so ehrgangen, alerdinks wahr dass bei lokalissten^
Kommentar ansehen
04.02.2011 23:44 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das mit meinungsfreiheit???

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: High School verbietet Helikoptereltern, Schülern Dinge hinterher zu tragen
"High School Musical" - Vierter Teil beginnt in Kürze mit Dreharbeiten
"Spiderman": Der nächste Film soll die High-School-Zeit des Helden zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?