03.02.11 20:30 Uhr
 56
 

Poesiepreis der Stadt Münster geht an US-Amerikaner Ben Lerner

Der diesjährige Poesiepreis der Stadt Münster geht an den US-Amerikaner Ben Lerner. Ausgezeichnet werde der Schriftsteller für seinen Gedichtband "Die Lichtenbergfiguren". Das gab die Stadt Münster heute bekannt.

In der Begründung der Jury heißt es, Lerners Band sei "ein Meisterstück moderner Sonett-Kunst vorgelegt, in dem der Zusammenprall der klassischen Gedichtform mit modernen Redeweisen und profanen Fachsprachen des 21. Jahrhunderts kunstvoll inszeniert wird".

Ebenso eine Auszeichnung erhält Steffen Popp. Popp übersetzte das Gedichtband ins Deutsche. Die Auszeichnungen werden anlässlich des 17. Lyrikertreffens Münster am 3. April verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stadt, Münster, Auszeichnung, Amerikaner, Poesie
Quelle: www.epd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein