03.02.11 20:30 Uhr
 54
 

Poesiepreis der Stadt Münster geht an US-Amerikaner Ben Lerner

Der diesjährige Poesiepreis der Stadt Münster geht an den US-Amerikaner Ben Lerner. Ausgezeichnet werde der Schriftsteller für seinen Gedichtband "Die Lichtenbergfiguren". Das gab die Stadt Münster heute bekannt.

In der Begründung der Jury heißt es, Lerners Band sei "ein Meisterstück moderner Sonett-Kunst vorgelegt, in dem der Zusammenprall der klassischen Gedichtform mit modernen Redeweisen und profanen Fachsprachen des 21. Jahrhunderts kunstvoll inszeniert wird".

Ebenso eine Auszeichnung erhält Steffen Popp. Popp übersetzte das Gedichtband ins Deutsche. Die Auszeichnungen werden anlässlich des 17. Lyrikertreffens Münster am 3. April verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stadt, Münster, Auszeichnung, Amerikaner, Poesie
Quelle: www.epd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?