03.02.11 18:49 Uhr
 217
 

Auto: Spritspar-Helfer ja - aber ohne Aufpreis

Eine Umfrage des ADAC ergab, dass sich knapp zwei Drittel aller deutschen Autofahrer sogenannte Spritspar-Assistenten wünschen. Allerdings würden nur etwa neun Prozent dafür extra bezahlen. Auch die Systeme selbst schneiden unterschiedlich ab.

Ein Assistent für die richtige Geschwindigkeit für die "grüne Welle" käme bei 83 Prozent gut an, hier würden sogar zwölf Prozent der Fahrer Geld ausgeben. Über ein Analyse-System der eigenen Fahrweise mit individuellen Tipps würden sich 75 Prozent freuen.

Derartige Assistenz-Systeme gibt es auch jetzt schon: Im Honda CR-Z gibt die Farbe der Instrumentenbeleuchtung Auskunft über die Öko-Fahrweise. Ford bietet mit einem System namens "Econo-Check" eine Aufzeichnung der verbrauchsrelevanten Daten auf Stick für nur 29 Euro an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Sprit, Helfer, Aufpreis
Quelle: auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 20:17 Uhr von Benno1976
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Blick: auf den Drehzahlmesser kostet nix....und Tempomaten sind auch schon bei vielen Fahrzeugen verbaut, bzw. kosten nicht mehr die Welt....Sparen fängt immer bei der eigenen Fahrweise an.
Kommentar ansehen
07.02.2011 16:17 Uhr von maximleyh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache viel technik ist verbaut...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben
Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Donald Trump erlaubt umstrittenen Waffenexport nach Bahrain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?