03.02.11 16:32 Uhr
 183
 

Bei winterlichem und windigem Wetter hilft eine Mütze, um Kopfschmerzen vorzubeugen

Personen, die anfällig für Kopfschmerzen sind sollten wenn es windig und frostig ist, stets beim vor die Tür gehen eine Kopfbedeckung aufsetzen. Aufgrund der winterlichen Witterung kann es passieren, dass sich die Muskulatur des Schädels verkrampft und schmerzhaft auswirkt.

Weiter heißt es in dem Medienbericht, dass es dadurch sogar zu Migräneattacken kommen könnte. Dies äußerte der Neurologe Curt Beil vom Krefelder "Berufsverband Deutscher Neurologen". Die Muskeln können durch Wärme sowie vorsichtige Massagen entspannt werden.

Allerdings gilt bei lang anhaltenden, starken oder auch zum wiederholten Male auftretenden Kopfschmerzen der Grundsatz, einen Mediziner zu konsultieren. Laut dem Neurologen soll es über 180 Kopfschmerz-Arten geben. Diese werden teilweise völlig unterschiedlich behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Wetter, Migräne, Mütze, Kopfschmerzen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 16:58 Uhr von africa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wer hätte das gedacht..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?