03.02.11 16:30 Uhr
 457
 

"Schulmädchen Report"-Kulisse ist heute Heimat des Naturschutzbunds

Die Sexfilm-Reihe "Schulmädchen Report" sorgte in den Siebzigern für Erregung und Diskussionen. Anfang der Siebziger war Pornographie noch nicht erlaubt - deswegen war der Reiz der Erotikfilme um so größer.

Eine Münchner Zeitung hat sich nun auf Spurensuche begeben - und herausgefunden, was aus der Kulisse der "Report"-Filme wurde. In dem Haus im Münchner Stadtteil Schwabing, das als Drehort herhielt, haben heute einige seriöse Institutionen ihren Sitz.

Der Bund Naturschutz ist ebenso dort beheimatet wie das Schwabing-Archiv und der Bezirksausschuss. Das Haus - die sogenannte "Seidlvilla" - stand zwischenzeitlich vor dem Abriss, bevor eine Bürgerinitiative dies verhinderte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: München, Film, Porno, Heimat, Kulisse
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 16:30 Uhr von get_shorty
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hach, da wird man doch glatt nostalgisch. Auf der Quelle sind auch die ganzen Bilder der alten Filmchen gesammelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?