03.02.11 14:27 Uhr
 313
 

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Kirche darf Andersgläubigen kündigen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden, dass die Kirche andersgläubigen Mitarbeitern kündigen darf.

Geklagt hatte eine Kindergärtnerin, die zu der Universalen Kirche/Bruderschaft der Menschheit gehörte und dies auch öffentlich kundtat. Ihr Arbeitgeber - die evangelische Kirche - entließ die Frau daraufhin bereits im Jahr 1998, weil sie nicht mehr loyal sei.

Die Frau fühlte sich dadurch in ihrer Religionsfreiheit eingeschränkt und klagte wegen Diskriminierung. Die Straßburger Richter sahen dies jedoch anders und wiesen nun die Klage ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Kirche, Entlassung, Europäischer Gerichtshof, Gerichtshof für Menschenrechte
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Klage von Günter Jauch ab