03.02.11 13:48 Uhr
 147
 

Hochtief hat den Übernahmekampf gegen ACS so gut wie verloren

Im Kampf um die Übernahme des deutschen Baukonzerns Hochtief (Essen/Nordrhein-Westfalen) hat das spanische Bauunternehmen ACS jetzt bekannt gegeben, dass man 33,49 Prozent der Hochtief-Aktien besitze.

ACS will die Kontrolle über Hochtief komplett übernehmen und daher seinen Anteil auf mehr als 50 Prozent ausbauen.

Insider gehen allerdings davon aus, dass die Spanier derzeit nicht das nötige Geld zur Verfügung haben, ihren Anteil an Hochtief kurzfristig auf 50 Prozent zu bringen. Die Essener haben nur noch die Chance, den Preis für ihre Aktien nach oben zu treiben. Dies könnte unter Anderem die Übernahme verzögern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Übernahme, Hochtief, ACS, Baukonzern
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sky Deutschland verzeichnet Nutzerrekord
Kaperskys Virenscanner ist demnächst umsonst zu haben
Apple: Der klassische iPod wird ausgemustert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?