03.02.11 12:51 Uhr
 1.871
 

Rihanna-Video in elf Ländern und bei YouTube verboten - Einige Portale zeigen es

Rihanna sorgt mit ihrem neuen Musikvideo "S&M" für Aufsehen. Es ist weder beim deutschen YouTube-Portal zu sehen noch im Tagesprogramm BBC Radio 1. Der Sender möchte erst eine editierte Version abwarten.

Das Video zeigt unter anderem Fesselspiele, Latex und Gummipuppen (Shortnews berichtete). Dazu singt Rihanna "Feels so good being bad", was zu ihrem jüngsten Nacktfoto-Skandal passt.

Ein Medienbericht besagt nun, das Video sei schon in elf Ländern verboten worden. Auf einigen Portalen ist es aber weiterhin zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Verbot, YouTube, Rihanna, BBC
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 12:51 Uhr von get_shorty
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quelle hat auch einige gesammelte freizügige Fotos. Die Dame inszeniert sich aber nun wirklich SEEEHR.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:56 Uhr von sumpfdotter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und welche Portale sind das? Das, was wirklich interessant ist, wird in den News immer weggelassen, obwohl noch Platz genug dazu da wäre.

So, ich bin ja mal nicht so... http://www.vidivodo.com/...

[ nachträglich editiert von sumpfdotter ]
Kommentar ansehen
03.02.2011 17:33 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Rihanna sorgt mit ihrem neuen Musikvideo "S&M" für Aufsehen"

Nö, tut sie nicht. Das wollen einen nur die Medien suggerieren.
einmal gesehen und wieder vergessen. Sie ist schon lange nicht mehr aktuell. Im schnellebigen Medienbuiz hat sie sich schnell verbraucht.
Andere sind neuer und unverbrauchter und auch hübscher.
Kommentar ansehen
03.02.2011 22:23 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir bitte mal jemand erklären, weswegen dieser Clip in 11 Ländern und bei Youtube verboten wurde?

Da hab ich im TV schon weitaus schlimmeres gesehen. Wohl gemerkt zu einer Zeit, wo die Kinder noch nicht im Bett liegen.
Kommentar ansehen
04.02.2011 15:10 Uhr von Chris9988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn ein paar quitschebunte Gummiklamotten und ein roter PingPong Ball in der Klappe,
da lacht die Welt...... und nix anderes !

Da ist es viel perverser wenn sich Nachbars Lumpie den Piddel leckt.

...... ;-) aber er kann es ;-)
Kommentar ansehen
05.02.2011 11:43 Uhr von FischLiKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist: doch ein lecker Filmchen. Weshalb das verboten ist kann ich beim besten Willen nicht verstehn.
Paul Hardcastles "19" war wesentlich derber und war vor über 20 Jahren bei "Formel Eins" in den öffentlich-rechtlichen wöchentlich zu sehen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?