03.02.11 12:40 Uhr
 2.386
 

"Ärztereport 2011": Darum gehen die meisten Menschen zum Arzt

Die Barmer GEK hat jetzt in ihrem "Ärztereport 2011" offen gelegt, mit welchen Beschwerden die Bundesbürger am meisten zum Arzt gehen und wie die Behandlungen ablaufen.

Für die Studie wurden die Daten der acht Millionen Versicherten der Barmer GEK herangezogen. Dementsprechend gingen die meisten Menschen zum Arzt, weil sie Probleme mit dem Blutdruck haben (25,7 Prozent). Auf Platz zwei kamen Rückenschmerzen vor Fettstoffwechselstörungen.

Festgestellt wurde zudem, dass 41 Prozent der Versicherten sich in vier oder sogar noch mehr Arztpraxen behandeln ließen. Mehr als zehn Praxen besuchten 1,2 Prozent der Patienten. Von den Versicherten bekamen im letzten Jahr fast sechs Millionen eine Kernspintomografie-Untersuchung verschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Krankheit, Report, Beschwerde, Diagnose, GEK
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis