03.02.11 12:26 Uhr
 1.172
 

Fußball: Ex-Präsident Ramon Calderon sieht Real Madrid als Pulverfass

Ramon Calderon, ehemaliger Präsident von Real Madrid, hat sich kritisch zur aktuellen Situation des spanischen Rekordmeisters geäußert. Mit Blick auf die zahlreichen Konflikte verglich er "die Königlichen" mit einem Pulverfass, das hochzugehen droht.

Gerade der Konflikt zwischen Jose Mourinho und dem Generaldirektor Jorge Valdano schlägt immer höhere Wellen. Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied des Portugiesen machen die Runde. Besonders kritisch sieht Calderon seinen Nachfolger Florentino Perez.

"Die Situation ist jetzt im Aufruhr, es gibt viele unnötige Konflikte. Die Politik des jetzigen Präsidenten, allen zu beweisen, dass er klüger, größer und stärker ist, als jeder Andere, bringt diese Probleme[...] Er hat 400 Millionen Euro ausgegeben. Geld, welches natürlich nicht seines war."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Präsident, Real Madrid, Pulverfass
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 13:45 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Etwa der Calderon: der bei seiner eigenen Abstimmung zum Präsidenten beschissen hat, und gegen den es Vorwürfe der Vetternwirtschaft gab oder der trotz zweier Meistertitel jeweils die Trainer Capello und Schuster entlassen hat ?

Von so einem hört man sich doch gerne Kritik an...
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:46 Uhr von Lyko
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN