03.02.11 11:52 Uhr
 539
 

Fußball/Bayern München: Uli Hoeneß glaubt noch an die Meisterschaft

Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat die Meisterschaft in dieser Saison noch nicht abgehakt und weist auf den Aufwärtstrend seiner Mannschaft hin. Diese hatte zuletzt aus drei Spielen sieben Punkte geholt.

Hoeneß glaubt daran, dass Borussia Dortmund in der Rückrunde noch straucheln wird. Vor allem setzte er große Hoffnungen darauf, dass der BVB noch in München antreten muss.

Hoeneß sagte in einem Interview: "Das sind nur drei Punkte. Aber die müssen mal ein Heimspiel verlieren. Dortmund hatte noch keine Krise. Darauf baue ich!". Aber erstmal soll das Minimalziel erreicht werden, denn auch Leverkusen muss noch nach München. Danach wollen die Bayern auf Platz zwei stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Präsident, Uli Hoeneß, Meisterschaft
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 12:00 Uhr von spencinator78
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
genau so: wirds kommen :D Wird zwar schwer für die Bayern, aber Dortmund wird die jetztige Form nicht mehr ewig halten können. Und soooo groß ist der Rückstand nun auch nicht. Und Bayer Vizekusen, naja, reden wir nicht über die... Lach

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja es wird ganz schön eng, aber unmöglich: ist es nicht.

Dortmund ist längst nicht so souverän aus der Winterpause gekommen wie man gedacht hat. Wenn jetzt zwei Spiele mal nciht gewonnenw erden, dann brennt der Baum. Und Bayern wartet genau darauf.

Letzten Endes darf Dortmund aber ruhig Meister werden, nicht weil sie es erdient haben oder so, denn das hat jeder der am 34. Spieltag ganz oben steht, sondern einfach weil ich es dem Team gönne. Und das als Bayernfan
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:15 Uhr von kulifumpen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
najo das sie nicht so frisch sind dachte ich nach dem stuttgart spiel auch aber gegen wolfsburg war das alles wieder sehr souverän. Mal schauen wies am Freitag aussieht. Ich denke dann könnte man eher eine Prognose abgeben. vor allem wie sich der Ausfall von Subotic bemerkbar machen wird.

Ich denke nicht das bayern noch eine wirkliche chance hat, dazu ist die leistung einfach zu wechselreich...mal top, mal flop und nur mit glück ein unentschieden wie gegen wolfsburgl.
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:58 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
14 Punkte!, die der BVB erstmal irgendwo liegen lassen müsste und die Bayern in der Zeit auch nicht verlieren darf. Das ist ne Menge Holz. Der FCB sollte sich auf Leve konzentrieren. Für mehr reicht es wohl nicht mehr.
Kommentar ansehen
03.02.2011 14:09 Uhr von Copak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: Der Einbruch und die Krise wird jetzt schon seit dem ~5. Spieltag versucht herbeizureden^^
Mittlerweile sind es schon 14 Punkte Vorsprung, die Chancen für Bayern das aufzuholen stehen eher schlecht.

@PeterLustig2009
Ich würde schon sagen dass Dortmund ziemlich souverän aus der Winterpause gekommen ist, 7 von 9 Punkten wurde erreicht, 3 davon aus dem Spiel gegen die Zweitstärkste Mannschaft Leverkusen, das sind mehr als in der Hinrunde nach dem 3. Spieltag erreicht wurden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?