03.02.11 11:35 Uhr
 1.199
 

Niedersächsischer Innenminister: "Die Burka hat im öffentlichen Dienst nichts zu suchen"

Neben Hessen will nun auch Niedersachsen für Beamte sowie Angestellte des öffentlichen Dienstes das Tragen eines islamischen Ganzkörperschleiers verbieten.

"Die Burka hat im öffentlichen Dienst nichts zu suchen", äußerte der niedersächsische CDU-Innenminister Uwe Schünemann gegenüber der "Neuen Presse" (Ausgabe von Donnerstag).

Niedersachsen würde zurzeit eine dementsprechende Gesetzesregelung prüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Innenminister, Burka, Öffentlicher Dienst, Uwe Schünemann
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 11:43 Uhr von Ned_Flanders
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
der Innenminister meint damit, dass es in Deutschland keinen "geschlossenen Dienst" in dem Sinne gibt.
Sonst wäre die Burka ja auch keine Burka, sondern ein Stofffetzen auf der Stirn.
Kommentar ansehen
03.02.2011 11:52 Uhr von -Unreal-
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Zorn Gottes? Wohl eher Zahnweh Gottes. Aber wie auch immer.

Nicht nur der Innenminister fordert dies...sondern auch:

*Die CDU geht mit der Burka-Trägerin hart ins Gericht

* Auch die Grünen im Landtag gaben der Stadt Frankfurt Recht, eine Komplettverschleierung in der öffentlichen Verwaltung nicht zu tolerieren

*ebenso die Frankfurter FDP, die vermutet, dass die Frau nicht etwa religiöse, sondern finanzielle Beweggründe hat.

*Bei muslimischen Verbänden stößt der Vorstoß der Burka-Trägerin auf Unverständnis. "Das ist nicht nur inakzeptabel und absurd, es beruht absolut nicht auf einer islamisch-theologischen Grundlage", sagte Naime Cekir vom Kompetenzzentrum muslimischer Frauen in Frankfurt.

Auch wenn dieser Thread wohl ein längerer werden wird - hiermit ist alles gesagt. Keiner ist dafür! Bis auf die Dame und ihr Anwalt :)

Jetzt will ich mal sehen wie die User hieraus einen HassThread gegen Moslems basteln...denn hier distanziert sich sogar der ZdM massivst von den gestellten Forderungen.

Also ist es ein Einzelfall von jemand der offensichtlich etwas Geld abgreifen will.

Sonst nichts :)
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:03 Uhr von Alh
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
diese Verschleierung nicht nur Ausdruck einer Ideologie sondern auch ein zur Schau tragen von Machodiktatur ist, hat diese Vermummnung nicht nur im öffentlichen Dienst nichts zu suchen, sondern auch im ganz alltäglichen Leben hier im Westen.
Bravo, richtige Entscheidung von Hessen, ich hoffe alle anderen Bundesländer ziehen mit!
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:07 Uhr von Sje1986
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Ich stimme dem Herrn Innenminister zu und gehe sogar noch weiter, ich finde Burkas gehören komplett aus der Öffentlichkeit verbannt.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:32 Uhr von Sneik
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
hab: kein problem damit wenn sies privat tragen... aber unsere Kultur sollte nicht aus tolleranzgründen weichen müssen...
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:37 Uhr von Schlaumi
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
für mich steht die Burka mehr für die Unterdrückung der Frau und ich sehe Probleme, sich vollkommen verschleiert vernünftig zu integrieren.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:40 Uhr von wordbux
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Manchmal haben auch Politiker lichte Momente.
Gute Entscheidung.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:46 Uhr von -Unreal-
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Schlaumi Oh ein Frauenrechtler...Typen wie Du verstehen unter Frauenbewegung doch maximal die Bewegungen die die Alte macht wenn man sie zum Bierholen schickt oder die nackte Brezel macht...

Komm schon..weil Dir die Frauenrechte wichtig sind...jaja...

Es gibt in Bayern den schönen Terminus des "Schmaatzers" - entspricht dem Hochdeutschen "Dampfplauderer"...der trifft bei Dir ja sowas von zu....

@Wordbux...yep..die Schweiz machts wieder vor...

http://www.shortnews.de/...

:)

Abgesehen davon...wieviel hunderte Burkas habt ihr denn eigentlich schon durch die Gegend hüpfen sehen? Also ich mein nicht im Fernsehen! War mir garnicht bewusst dass wir ein echtes Burka-Problem haben...müssen die Horden von vermummten Moslem-Mamas wohl an mir vorbeigegangen sein...

[ nachträglich editiert von -Unreal- ]
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:53 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
so verschleiert: kommen mir nicht nur die Burkaträgerinnen vor, sondern auch die Verfechter einer religiösen Strömung zurück ins Mittelalter. Mir würde auch grausen, wenn die mir als Klofrau begegnete. Dauerkarneval im öffentlichen Dienst und anderswo.
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:04 Uhr von Selle
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: "Es wird immer deutlicher, dass in den Deutschen Bundesländern bei aller Ausländerfreundlichkeit, dennoch eine strikte Ablehnung gegen fremde Kulturen vorherrscht!"

Was ein Kommentar!
Ich würde mal gerne Wissen, warum in deinen Augen eine strike Ablehnung gegen fremde Kulturen vorherrscht, weil im öffetnlichen Dienst keine Burka getragen werden soll! Zu Recht auch.
Im öffentlichen Dienst hat man neutral zu sein!

Unglaublich was du für ein Müll abläst!
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:08 Uhr von Schlaumi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@unreal: Bei dir ist der Name wohl Programm!
Tut mir Leid für dich, dass es Leute gibt, denen eine Unterdrückung der Frau nicht passt. Aber als Langzeitsingle wirst du das Problem sicherlich kennen.
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:20 Uhr von TTek
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Schwchsinn: Die Burka sowie sämtliche anderen religösen Trachten haben nix zu suchen im Beruflichen Alltag...das ist nix weiter als nen Karnevalskostüm!
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:21 Uhr von aawalex01
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Burka gehört nicht nur im öffentlichen dienst verboten,die gehört allgemein in deutschland verboten.Diese Leute kommen nach Deutschland,also haben sie sich gefälligst anzupassen.

Und wen es nicht passt,den wünsch ich eine GUTE HEIMREISE!!!!!!
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:36 Uhr von a.berwanger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann: wenn sowas toleriert werden sollte kann ich ja mein Karnevallskostüm demnächst das ganze Jahr tragen. Wobei das wenigstens noch lustig aussieht, nicht wie diese Terrorgespenster!
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:43 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: Da in Stuttgart (oder wo das war) eine Angestellte auf eine Entschädigung gepocht hat wenn sie die Burka auf der Arbeit nciht tragen darf, muss das wohl so sein.

Kann man auch ohne Gesetz lösen.
Mitarbeiter beachten sie nicht, Kunden weigern sich von ihr bedient zu werden, mal sehen wie lange man noch Burka trägt
Kommentar ansehen
03.02.2011 14:27 Uhr von Revej
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann ruhig weg. Also mir wäre es ganz recht wenn im öffentlichen Dienst Burka-Verbot wäre, gerade da möchte ich wissen mit wem ich es zu tun habe und nicht nur 2 Augen (im Schlimmstfall sind selbst die noch versteckt) sehen. Man sollte sich vor Augen halten welche Stellen durch Leute im öffentlichen Dienst besetzt sind und ob man dort überall diese Schreckgespenster sehen will, denn so sieht es aus, Laken mit Gucklöchern.
Kommentar ansehen
03.02.2011 14:34 Uhr von Flutlicht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tschuldigung aber ich denk mir auch meinen Teil, wenn ich mit einem Leintuch reden muss....
Kommentar ansehen
03.02.2011 15:48 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Dinger sind doch nach deutschem Recht sowieso verboten oder greift da das Vermummungsverbot nicht ?
Kommentar ansehen
03.02.2011 17:24 Uhr von tsuyo