03.02.11 11:12 Uhr
 898
 

Jeder vierte Todesfall in Deutschland wird durch Krebs verursacht

In der BRD ist die Ursache bei jedem vierten Todesfall eine Krebserkrankung. Im vorletzten Jahr sind 216.128 Menschen an Krebs gestorben.

Dies geht aus einer Mitteilung des Wiesbadener Statistischen Bundesamtes aufgrund des Weltkrebstages am morgigen Freitag hervor.

Zu Todesfällen kam es am meisten durch den Lungen- sowie Bronchialkrebs. Daran sind im Jahr 2009 insgesamt 42.221 Menschen gestorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Krebs, Krankheit, Todesfall, Lungenkrebs
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 11:20 Uhr von schrottnews_ad_hoc
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Kann man: Krebs nicht einfach verbieten? Dann ist das Problem gelöst.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:41 Uhr von schranzbaer
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Rauchen: 1/3 aller Krebstoten gehen auf das Konto des Bronchial-Karzinoms (bekannt als Lungenkrebs). Dieses wird in etwa 90% der Fälle durch Rauchen ausgelöst.
Man sieht also: Nicht-Rauchen ist aktive Lebensverlängerung.

[ nachträglich editiert von schranzbaer ]
Kommentar ansehen
03.02.2011 19:04 Uhr von backuhra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schranzbear: Nicht bei rot über die Ampel gehen aber auch ;-)
Kommentar ansehen
03.02.2011 20:31 Uhr von FischLiKuh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie kann man: nur so eine Drecksnews einliefern?!? Hast du überhaupt eine Ahnung wieviele Frauen sich jedes Jahr völlig gesunde Brüste wegen solchen Hetzartikel abschneiden oder sich den Unterbauch leer räumen lassen?!? Wenn du was gegen Raucher hast, dann meide sie eben, aber verschone uns mit solchen Hetzartikeln - du hörst ja auch nicht auf zu beteuern dass du auf Pamphlete keinen Bock hast, du Doppelmoralapostel!
Kommentar ansehen
03.02.2011 21:22 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
also ich weiß zwar, dass viele an krebs erkranken oder sterben, aber jeder vierte? auf gar keinen fall. ich kenne in meinem gegenwärtigen "freundes-/verwandten-/kollegenkreis nur eine einzige person, die an krebs erkrankt ist, brustkrebs um genau zu sein. kennen tue ich aber locker an die 100 personen, bei denen personen nahezu jeden alters vertreten sind. wenn jeder vierte an krebs stirbt oder wenigstens daran erkankt, wie ist es dann zu erklären, dass nicht 25 von den 100 leuten die ich kenne, krebs haben, sondern nur eine?

ich habe vor nicht allzu langer zeit einmal gelesen, dass die chance heutzutage, als einwohner eines industriestaates im laufe seines lebens an krebs zu erkranken, bei etwa 20 bis 25% liegt. von diesen 20-25% sterben etwa ein drittel daran. also mal grob über den daumen gepeilt, ist die durchschnittliche chance, irgendwann mal an krebs zu sterben für jede person etwa 8% und selbst DIESE schätzung fand ich schon etwas hochgegriffen, aber immer noch deutlich realistischer als dass jeder vierte daran stirbt. da spricht einfach zu viel in der praxis dagegen.

krebs ist mit sicherheit ein großes problem und eine der schlimmsten geißeln der menschheit, aber ganz so schlimm isses noch nicht. das liest sich ja, als wäre krebs fast so leicht zu bekommen wie eine erkältung :-P

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
03.02.2011 22:09 Uhr von LuCiD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nebelfrost: schon mal ein paar jahrzehnte weitergedacht..?
Kommentar ansehen
03.02.2011 22:34 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lucid: zitat: "schon mal ein paar jahrzehnte weitergedacht..?"

warum sollte ich? die reden doch in dieser statistik auch nicht von dem was in paar jahrzehnten sein wird, sondern von dem was angeblich JETZT ist. was vielleicht in paar jahrzehnten ist, interessiert also hier nicht.
Kommentar ansehen
03.02.2011 23:01 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nebelfrost: Ich glaube was er damit meint ist, dass Krebs besonders ältere Leute betrifft, und deswegen sollst du ein paar Jahrzente weiter denken, nicht wie die Statistik in ein paar Jahrzenten aussieht.
Ob jeder vierte deine Freunde an Krebs stirbt kannst du ja erst beantworten, wenn die alle gestroben sind.
Wieviel deiner Freunde sind denn tot?
Kommentar ansehen
04.02.2011 00:01 Uhr von realsatire
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wow, doch mal erkannt, was man sonst auch sieht, in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis, aber auch Medien etc ist Krebs (und dessen Folgen) die häufigste Todesursache.
40.000 von 200.000 sind übrigens 1/5tel, nicht ein Drittel, also der Anteil der Lungenkrebstoten. Wobei dabei sehr viele Zeit ihres Lebens nie geraucht hatten, auch nicht passiv.
Gesund ist Rauchen nicht, aber auch nicht für alle Krebserkrankungen verantwortlich.
Kenne auch Kinder, Jugendliche die erkrankt sind, deutet für mich darauf hin das unsere Umwelt, das "Leben an sich" immer ungesünder wird.
Mal sehen was Krankenkassenreformen noch verschlechtern können, inzwischen ist es meist so das Krebs zu spät erkannt wird, weil die Vorsorgen kaum oder zu spät bezahlt werden. Da noch die meist recht oberflächliche kurze Untersuchung, weil nicht mehr bezahlt wird und im Wartezimmer die Patienten sich stapeln..
Kommentar ansehen
04.02.2011 05:02 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schranzbaer: Bist du wahnsinnig ????? :D

Bei der Renten- Gesundheit- und Sozialreformen willst du dein Leben "aktiv" verlängern ......

.. du bist scheinbar echt "leidensfähig" und "masoschistisch" veranlagt

:D *zwinker
Kommentar ansehen
04.02.2011 07:40 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2007: http://upload.wikimedia.org/...

[ nachträglich editiert von sodaspace ]
Kommentar ansehen
04.02.2011 12:44 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@falap6: wieder mal ein typischer fall von "nicht richtig gelesen". es geht hier nicht nur um gleichaltrige freunde, sondern es geht allgemein um den mir bekannten personenkreis. dies betrifft sowohl freunde, als auch personen aus familie und verwandtschaft, als auch arbeitskollegen. das hab ich aber auch geschrieben. zudem habe ich sogar noch extra angemerkt, dass bei dem mir bekannten personenkreis leute aus allen altersklassen dabei sind.

nicht lesen können, aber hauptsache rummeckern, nicht wahr?
Kommentar ansehen
04.02.2011 14:23 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nebelfrost: Ich habe niemals behauptet, es ginge um gleichaltrige Freunde. aber nochmal langsam:
Es wurde nich behauptet, dass jeder vierte Krebs hat, sonder dass jeder vierte IRGENDWANN an Krebs stirbt.
Jahr 2009: 800 000 menschen gestorben, davon 200 000 an den Folgen einer Krebserkrankung. Das ist jeder vierte.
Das bedeutet auf deine 100 Freunde gerechnet: WENN die alle gestorben sind, irgendwann in der Zukunft, dann ist bei jedem vierten Krebs die Ursache. Das heißt noch lange nicht, dass sie es jetzt haben müssen. Bei Lungenkrebs zB., was lt. News die häufigste Krebsursache ist, ist die mittlere Überlebenszeit Monate bis wenige Jahre.

Die Aussage, wieviele deiner Freunde an Krebs sterben, kannst du erst treffen wenn sie gestroben sind.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
"Letzter Tango in Paris": Marlon Brando vergewaltigt 19-Jährige in Film wirklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?