03.02.11 08:40 Uhr
 234
 

Großdemonstration nun auch in Algerien geplant

Der demonstrative Flächenbrand im Arabischem Raum geht weiter. Nachdem zuerst das Regime in Tunesien gestürzt wurde und nun in Ägypten die Bürger für ihre Rechte kämpfen, ist das Feuer nun auch auf Algerien übergeschwappt.

Für den 12. Februar ist eine große Demonstration der Regimegegner in der Hauptstadt Algier geplant. Die Regierung warnte indes vor einer Eskalation der Geschehnisse.

Diverse Bevölkerungsgruppen schließen sich zusammen für die geplante Demonstration, darunter Oppositionelle, Menschenrechtsgruppen, Gewerkschaften, Studenten und Arbeitslose. Der Grund dafür ist, dass keine neuen politischen Parteien zugelassen sind und seit 1992 ein Ausnahmezustand herrscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stevemosi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Demonstration, Menschenrecht, Aufstand, Algerien, Ausnahmezustand
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 09:16 Uhr von wrigley
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünsche mir sowas in Deutschland auch!! kwT
Kommentar ansehen
03.02.2011 09:46 Uhr von stevemosi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wrigley: wenn du das ganze richtig verfolgt hast, weisst du ja dass du dich nur anzuzünden brauchst um den Stein ins rollen zu bringen. :-)
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:48 Uhr von Loxy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Flächenbrand": Als sich damals die Ostblockstaaten vom Joch der Diktatur befreit haben hieß es noch "Revolution" bzw. "Demokratisierung"...

...aber kann ja nicht sein, dass diese arabischen Halbaffen auf einmal eine Demokratie wollen, ohne vorher von uns Hütern von Recht und Freiheit mit Bomben beworfen worden zu sein.

Westliche Polittik ist schon lange nicht mehr glaubwürdig und Deutschland ganz vorne mit dabei, wenn ägyptische Prügelpolizisten und Folterkenechte ihr Handwerk mit deutschen Qualitätswaffen verrichten.

Heckler & Koch grüßen den demokratischen Frühling in Ägypten. Ich frage mich wann Mubarak ebenfalls zu unseren allerdicksten Kumpels in der Gegend - nach Saudi-Arabien - abhaut. Da kann er dann zusammen mit Ben Ali seine Milliarden verprassen und den Bush-Clan grüßen, wenn er zu Besuch ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?