02.02.11 18:19 Uhr
 286
 

Kassel: Krankenhaus wegen verunreinigtem Operations-Besteck lahm gelegt

Weil verunreinigtes Operations-Besteck im Kassler Klinikum entdeckt wurde, hat das Krankenhaus sämtliche regulären Operationen abgesagt. Es finden derzeit nur Notoperationen statt, wie das Krankenhaus mitteilte.

Aufmerksam wurde die Klinik auf das verunreinigte Besteck, weil dieses an das Krankenhaus Fulda verliehen wurde und diese die Verunreinigung feststellten. Der Klinik-Geschäftsführer Gerhard M. Sontheimer kündigte unterdessen eine Untersuchung aller 30.000 Instrumente an.

Zum Glück der Patienten waren Scheren, Zangen und Klemmen jedoch trotz der Verunreinigungen steril und nicht gefährlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankenhaus, Kassel, Verunreinigung, OP-Besteck, Sterilität
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 11:59 Uhr von aries2747
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Sicher Steriler Dreck, die neueste erfindung :D

Demnächst gibt es auch noch Sterile Viren und Bakterien :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?