02.02.11 17:15 Uhr
 2.925
 

Archäologen entdecken das Grab eines Propheten nahe Jerusalem

Ein äußerst bedeutender Fund ist Archäologen in Israel gelungen. Die Wissenschaftler einer Sondereinheit der Altertümerbehörde Israels entdeckten zufällig eine antike Kirche, als sie eigentlich Grabräubern auf der Spur waren.

Nun vermuten die Archäologen aber, das Grab des Propheten Zacharias entdeckt zu haben. In der Kirche befindet sich unter dem Altar eine Grabkammer mit Marmorsäulen und einem Mosaikboden in sehr gutem Zustand.

Die antike Stätte befindet sich in der Nähe Jerusalems und stammt wahrscheinlich aus dem fünften Jahrhundert. Die Forscher gehen davon aus, dass das Gebäude vor 1.300 Jahren von einem Erdbeben zerstört wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lieserle
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Fund, Archäologie, Grab, Jerusalem, Prophet, Zacharias
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2011 00:18 Uhr von netgerman
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
man man man: "...Die Wissenschaftler einer Sondereinheit..." wau, es gibt also so eine Art SEK unter den Wissenschaftlern.

Und dazu noch im Israel...
Ich hab mich immer gefragt warum musste der Sohn Gottes ein Jude sein, kein Chinese, Deutscher, Russe oder Afrikaner?
Wer hat eigentlich die Bibel geschrieben? Ha? Was für ein immer und immer leidendes Volk. Mit der Bibel haben die sich doch den Weg gemacht um :-) Wie der Pinky und der Brain ....
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:59 Uhr von maximleyh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
111: agree

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?