02.02.11 16:28 Uhr
 3.101
 

Berlin: Hauptstadt bekommt "eTuk Tuks"

Asiens Hauptstädte sind voll davon, Amsterdam hat sie schon eingeführt und ab April wird es sie auch in Berlin geben: Die Elektro-Rikschas.

Zum Führen der "eTuk Tuks" ist ein gewöhnlicher Klasse-B-Führerschein ausreichend. Somit kann man Touristen durch die Stadt fahren und Politiker bei Wahlkampftouren von Ort zu Ort bringen. Der Blei-Akku zum Aufladen hat 15 kWh und kommt pro Ladung 70 bis 80 Kilometer weit.

Durch den 300 kg schweren Akku entsteht ein niedriger Schwerpunkt und somit eine hohe Stand- und Fahrsicherheit. Das "eTuk Tuk" ist ab April in zwei Varianten erhältlich. Der Viersitzer kostet 14.500 Euro und der Siebensitzer 17.800 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MissBling
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verkehr, Tourismus, Elektroantrieb, Rikscha
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 16:46 Uhr von DeeRow
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Burnout 3 - Takedown: Kennt die TukTuks noch jemand?

ENDLICH kann ich auch in Berlin genug Punkte machen!
Kommentar ansehen
02.02.2011 17:01 Uhr von psycoman
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Fahrräder: Also bisher gibt es in Berlin doch auch shcon Fahrradrikschas, die ganz gut funktionieren. Ob man da jezt noch elektronische braucht?
Kommentar ansehen
02.02.2011 19:00 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gab schon mal ein Artikel drüber:

http://auto-presse.de/...

bitte besonders auf das zweite Foto auchten :-)

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 19:02 Uhr von nQBBE
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
14.500 Euro: da hol ich mir doch lieber nen neuwagen...dacia duster zum beispiel
Kommentar ansehen
02.02.2011 20:47 Uhr von MegaIdiot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Als ob Politiker sich bei ihren Wahlkämpfen von sowas fahren lassen würden, ausser der Grünen vlt.

Mal vom Image abgesehen, haben es unter Umständen viel zu viele Leute auf die Politiker abgesehen, also müsste man was an der Sicherheit der Dinger ändern.

Und bei dem Preis kann man sich wirklich ein echtes Auto+Fahrrad kaufen, ist ja schon fast übertrieben was so ein Ding kosten soll O.o
Kommentar ansehen
06.02.2011 15:51 Uhr von deletrix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strom nenene: Die Ökobilanz von eAutos ist auch noch nicht das wahre. Ob das nicht nur wieder so ein hype ist....
Kommentar ansehen
07.02.2011 16:23 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich fand die lösung mit dem fahrrad ganz gut...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?