02.02.11 15:10 Uhr
 8.729
 

Sechsjähriger Brasilianer marschierte bei Audienz im Vatikan zu Papst Benedikt XVI.

Ein etwa sechs Jahre alter brasilianischer Junge brachte am heutigen Mittwoch das Audienz-Protokoll des Papstes durcheinander.

Bei der wöchentlich im Vatikan stattfindenden Audienz, an der etwa 3.000 Personen teilnahmen, war der junge Brasilianer in einem gelb-schwarzen Ringelpullover auf Papst Benedikt XVI. zu marschiert und hat sich dem Pontifex daraufhin vorgestellt.

Der Papst zeigte daraufhin ein Lächeln und plauderte mit dem Jungen ein paar Worte. Danach gab der Papst dem Jungen seinen Segen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Vatikan, Benedikt XVI., Audienz
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 15:37 Uhr von ProSuite123
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Der muss es aber nötig gehabt haben.
Kommentar ansehen
02.02.2011 15:38 Uhr von Bender-1729
 
+13 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:16 Uhr von Regu
 
+28 | -22
 
ANZEIGEN
Ein 6-Jähriger Junge da werden die Hunde wieder mit dem Schwanz gewedelt haben... ;-)
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:42 Uhr von Sampler45
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
hmm: was dem jungen wohl ins ohr geflüstert worden ist
Kommentar ansehen
02.02.2011 18:26 Uhr von JJJonas
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
mutig: mutig mutig der kleine
Kommentar ansehen
02.02.2011 21:22 Uhr von Gimpor
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Ist es echt nötig, kleine Kinder mit religiöser Propaganda zu bombadieren? Ich dachte, aus dem Zeitalter wären wir raus
Kommentar ansehen
02.02.2011 23:13 Uhr von spacedream
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich werde mir auch: so ein Hummelkostüm besorgen und den Papst besuchen.
Kommentar ansehen
02.02.2011 23:51 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Lachhaft ist das ganze schon: Das Kind scheint komplett verzogen zu sein, da es sich nicht mal bei einer Papst-Audienz am Riemen reißen kann.Ich persönlich bin zwar auch kein Freund der Kirche, aber soweit sollte man seine Kinder doch unter Kontrolle halten. Außerdem scheinen die Sicherheitsbedinungen im Vatikan ja ziemlich lasch zu sein, wenn da sogar ein Kleinkind durchkommt.
Kommentar ansehen
03.02.2011 10:24 Uhr von SamuelTee
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@mitTH_RAW_Nuruodo: Lachhaft ist das schon. Allerdings nicht das Verhalten des Jungen, sondern das ganze Gemache um die "Papst-Audienz" im Allgemeinen. Warum soll ich mein Kind erziehen, sich bei solch einem Schmierentheater "am Riemen" zu reißen?

"Werdet wie die Kinder!" - Soll mal ein weiser Mann gesagt haben.
Welches Theater allerdings heute um diesen weisen Mann gemacht wird, hat bereits James Morrow in "Die eingeborene Tochter" treffend beschrieben.
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:19 Uhr von mainville
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nur perverse hier? klar sind in letzter zeit öfters negativ schlagzeilen erschienen
die auch nicht runter zu reden sind
denoch war dies denke ich mal eine positive news
Kommentar ansehen
03.02.2011 13:40 Uhr von Berufspsycho
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich lächle auch immer wenn ich mir mein Steak genau anschaue... *hrhr*

Sry, aber es ging nicht anders!
Kommentar ansehen
03.02.2011 16:55 Uhr von Cabal_2010
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Internet-Vorstand: Ne, ne, ne, der hat den Lütten seine Telefonnummer zu geflüstert und den kleinen angeboten seinen Hirtenstab zu halten! *fg*
Kommentar ansehen
04.02.2011 16:11 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: Hätte ja auch ein Selbstmord-Attentäter sein können.
Kommentar ansehen
05.02.2011 23:55 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein name is maximleyh das F steht für mut

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?