02.02.11 13:18 Uhr
 2.713
 

Intel: Sandy-Bridge-Problem belastet PC-Branche

Der Chipdesign-Fehler bei dem Sandy Bridge hat nun auch Auswirkungen auf andere Unternehmen der Computerbranche. So musste Hewlett-Packard aufgrund dieser Tatsache eine für den 10. Februar angesetzte Produktpräsentation absagen.

Intel hat den Fehler nun eingeräumt und seine Quartalsprognose vorläufig zurückgezogen. Es wird davon ausgegangen, dass Intel 700 Millionen Dollar aufwenden muss, um entsprechend betroffene Halbleitermodule auszutauschen.

Laut Intel wurden insgesamt acht Millionen fehlerhafte Chips ausgeliefert. Der Kurs von AMD konnte indessen um fünf Prozent zulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: PC, Problem, Intel, Branche, Bridge, Sandy Bridge
Quelle: www.ftd.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 14:50 Uhr von Stadtaffe_84
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der: der Sandy Bridge
der Hewlett.Packard

was hat da das "der" zu suchen?
Kommentar ansehen
02.02.2011 14:54 Uhr von ElJay1983
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: hat SN seit den letzten Monaten, fast Jahren, immer mehr an Qualität nachgelassen. Schade drum, war mal ne sehr gute und Informative Seite :(. Jetzt sehe ich nur noch Entertainment, Klatsch und Tratsch und News welche keine Korrektur von nem 5.Klässler überstanden hätte....
Kommentar ansehen
02.02.2011 15:13 Uhr von Marius2007
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da ist irgendwas schief gelaufen!! Ich hab mich sofort drum gekümmert. Das darf natürlich nicht sein , weil die Artikel nicht richtig sind!
Kommentar ansehen
02.02.2011 15:56 Uhr von Baran
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
AMD: GERMANY!! AMD AMD AMD!!! YEAH!!
Kommentar ansehen
02.02.2011 22:52 Uhr von nyquois
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert: an den Gleitkommabug in den 90ern^^
Kommentar ansehen
02.02.2011 22:54 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heiken: er denkt vllt. an die Chipfabrik in Dresden, die mal AMD gehörte.
Kommentar ansehen
07.02.2011 13:16 Uhr von Falkone
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
AMD hat immerhin in Deutschland: Arbeitsplätze geschaffen!

Andere Firmen wie VW, Mercedes etc. schaffen aus Geldgier Arbeitsplätze hier ab.

Deshalb verkaufe ich auch fast ausschlieslich AMD-Produkte

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?