02.02.11 12:33 Uhr
 278
 

Japanische Raumfahrtagentur und Fischereiunternehmen planen Maßnahme gegen Weltraummüll

Bekanntlich befindet sich rund um die Erde Weltraummüll. Darunter befinden sich unter anderem Ausrüstungsgegenstände, defekte Satelliten und ausgebrannte Raketenstufen.

JAXA, die Raumfahrtagentur von Japan, will jetzt etwas gegen diesen Müll unternehmen und will dafür ein spezielles Netz entwickeln. Dafür arbeitet die JAXA mit einem Fischereiunternehmen zusammen. Es heißt, dass dieses Netz in etwa zwei Jahren einsatzfähig sein könnte.

Auch die NASA ist daran interessiert, dass etwas gegen den Weltraummüll unternommen wird: "Der Weltraummüll ist uns ein großes Anliegen, da Raumschiffe und die internationale Raumstation ISS Menschen an Bord haben und Ausweichmanöver absolvieren müssen, damit sie nicht mit dem Müll zusammenstoßen."


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Netz, NASA, Maßnahme, Weltraummüll, JAXA
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 14:47 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Den Müll: kann man dann ja auf dem Mond lagern.
Könnte man später vielleicht auf der Mondstation gebrauchen.
Wäre jedenfalls billiger als neue Ressourcen von der Erde zum Mond zu tranportieren.
Kommentar ansehen
02.02.2011 20:33 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Aber so bräuchte man spezielle Maschinen die aus dem Müll nützliches extrahieren können.
Kommentar ansehen
03.02.2011 08:50 Uhr von Shedao Shai
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Leeson: den müll von einem niedrigen orbit aus auf den mond zu schießen würde einen enormen energieaufwand bedeuten. das ist ähnlich wie den ganzen atommüll in die sonne zu schießen, vollkommen ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
03.02.2011 23:11 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich aber: Metall auf dem Mond brauche, ist es viel teurer es mit Raketen von der Erdoberfläche zu starten.
Sicher kann man das so nicht gebrauchen, aber n bisl einschmelzen mit der Kraft der Sonne und dann in die benötigte Form bringen sollte billiger sein.

Aber da kann man jetzt spekulieren wie man will ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?