02.02.11 12:29 Uhr
 1.433
 

Neue Diätpille Contrave von der FDA überraschend nicht zugelassen

Die Amerikanische Zulassungsbehörde für Medikamente (FDA) hat gestern bekannt gegeben, dass das neue Schlankheitsmittel Contrave entgegen der allgemeinen Erwartung keine Marktzulassung erhält.

Schlimmer noch als dieser Entscheid wiegt die Tatsache, dass die FDA eine mögliche zukünftige Zulassung von Contrave an die Auflage geknüpft hat, den Beweis zu erbringen, dass die Diätpille kein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit sich bringt.

Damit hat die FDA die gesamte Branche geschockt, kosten doch solche Studien schnell Hunderte von Millionen Dollar, was die Forschung in Richtung neuer Diätpillen dramatisch einschränken dürfte. Orexigen, Hersteller von Contrave, hat sich noch nicht zu seinen weiteren Plänen geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Zulassung, Diät, Überraschung, Diätpille, FDA
Quelle: blog.swissestetix.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 13:06 Uhr von Pils28
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Dachte die FDA ist gekauft genug, dass sie alles: durchwinkt. Tja, aber diesmal waren die Koffer wohl nicht voll genug und das schockiert, wie in der News erwähnt, uns alle!
Kommentar ansehen
02.02.2011 13:07 Uhr von Delios
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
von meiner Seite: aus ein dicker Pluspunkt für die FDA...
Kommentar ansehen
02.02.2011 13:24 Uhr von swissestetix
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Delios: Für die Profis in der Branche ist der Entscheid der FDA absolut nicht nachvollziehbar. Die Kosten für übergewichtsbedingte Erkrankungen gehen in die Milliarden. Jährlich sterben ca. 300´000 Amerikaner an der Folgen von Übergwicht. Da sind m.E. Bedenken wegen marginaler Herz-Kreislauf Probleme fehl am Platz.
Kommentar ansehen
02.02.2011 13:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Dabei wirken diese Pillen wer sich im Monat für 200$ Schlankheitskapseln kauft, ist pleite und hat kein Geld mehr für Burger und Pizzen.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:56 Uhr von swissestetix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Internet-Vorstand: Sie machen sich die Sache aber sehr einfach. Ausserdem könnte man Ihr Argument auch auf jede beliebige Form von "Wohlstands-Erkrankung" anwenden. Wir leben nun mal in einer Gesellschaft, die einen gehörigen Kalorienüberschuss anbietet. Es wäre sinnvoller, sich zu überlegen, wie wir mit den (sowieso unvermeidlichen) Folgen umzugehen gedenken, als einfach nur Sprüche zu klopfen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?