02.02.11 12:06 Uhr
 143
 

Apple will In-App-Kaufsystem anpassen

Apples Bemühungen, an den Angeboten anderer Anbieter mitzuverdienen und Märkte zu kontrollieren, gehen unvermindert weiter. Eine Apple-Sprecherin kündigte Anpassungen des In-App-Kaufsystems an, die vor allem dem Konzern zugute kommen.

Nach den Aussagen dieser Sprecherin seien Anbieter künftig dazu verpflichtet, alle Angebote, die zwar innerhalb einer App beworben, jedoch außerhalb der App verkauft werden, auch als In-App-Kauf anzubieten. Andernfalls müsse jegliche Form von Angebot aus der entsprechenden App entfernt werden.

In-App-Käufe sichern Apple eine Gewinnbeteiligung von 30 Prozent, wohingegen der Konzern an Verkäufen, die außerhalb von Apps beziehungsweise iTunes getätigt werden, überhaupt nichts verdient.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rivfader
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, System, App, App Store
Quelle: www.apfelfon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 14:21 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Stammkundschaft macht diese Abzocke ohne Murren mit.
Kommentar ansehen
02.03.2011 19:32 Uhr von SubSeven1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso kundschaft?, es geht doch um die anbieter.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?