02.02.11 09:54 Uhr
 836
 

"MMMBop"-Sänger: So sehen die Hanson-Brüder heute aus

Die drei Hanson-Brüder wurden am gestrigen Dienstag von Fotografen geknipst, als sie einen Auftritt in einem Londoner Club hatten. Seit sie 1997 mit "MMMBop" ein One-Hit-Wonder hatten, haben sie sich stark verändert.

Alle drei sind inzwischen mehrfache Familienväter und haben keine langen, blonden Haare mehr, die vor 13 Jahren noch als ihr Markenzeichen galten.

Trotz eines Comeback-Versuchs konnten Zac, Tay und Ike an ihren großen Erfolg von damals nicht mehr anknüpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: barflyy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Band, Musiker
Quelle: www.glamour.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 10:26 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den kleinen immer für ein Mädchen gehalten: Hat so geklungen und das Aussehen hat auch nix anderes ausgesagt...
Kommentar ansehen
02.02.2011 19:26 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gehört und: Tja, gehört und schon lange wieder vergessen.
Das war nur ne unwichtige Teenieband.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?