02.02.11 09:36 Uhr
 1.547
 

Wikileaks ist Friedensnobelpreis-Kandidat 2011

Einer der diesjährigen Friedensnobelpreis-Kandidaten ist das Enthüllungsportal Wikileaks. Wie aus einer Meldung der "NTB"-Agentur hervorgeht, schlug der Parlamentarier Snorre Valen in der norwegischen Hauptstadt Wikileaks dem Nobel-Institut offiziell vor.

Snorre Valen begründete seinen Vorschlag damit, dass Wikileaks eines der wichtigsten Beiträge zur Meinungsfreiheit sowie Transparenz des jetzigen Jahrhunderts wäre.

Alljährlich endet die Frist zur Nominierung für den Friedensnobelpreis am ersten Februar. Im Oktober 2011 wird das Nobelpreis-Komitee in Oslo bekannt geben, für welchen Kandidaten es sich entschieden hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kandidat, WikiLeaks, Nobelpreis, Friedensnobelpreis, Kandidatur
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 11:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:27 Uhr von tenge
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
peter lustiog: ohne korrupte und geldgeile politiker müssten die soldaten nicht um ihr leben führchten - sie würden nichtmal diesen krieg jetzt führen.

alles klar, wenn liu xiaobo einen preis bekommt ist das natürlich spitze und die bösen roten chinesen wollen das nicht.
andererseits wenn assange einen bekommt ist das unter aller sau und der preis hat garkeine bedeutung. merkst was?

zuckerberg verkauft private daten von personen an firmen und regierungen und ist mann des jahres.
assange verschenkt private daten von firmen und regierungen und ist der staatsfeind nr.1

[ nachträglich editiert von tenge ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:04 Uhr von uhrknall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Etwas merkwürdig finde ich Erst bekommt Obama einen Friedensnobelpreis, dann kommt einer seiner direkten Gegner in die engere Auswahl.
Ich will keine voreiligen Schlüsse ziehen, aber wundern darf man sich ja noch...
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:56 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@uhrknall du triffst mit deinem Kommentar den Nagel sowas von auf den Kopf... es ist verdammt merkwürdig... Mittlerweile sollte jedem noch so Verblendetem klar werden, dass mit WikiLeaks etwas nicht stimmt...

Und jetzt bombardiert mich mit Minussen, ihr Naivlinge...
Kommentar ansehen
02.02.2011 14:20 Uhr von ProSuite123
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wie niedlich :D! Zuerst:
Wikileaks ist ja soo toll..., Free Assange!..., Die Regierungen können sich auf was gefasst machen...

Dann:
Wikileaks veröffentlicht Dokumente über die Bemühungen von El Kaida an Uran ranzukommen

Jetzt:
Wikileaks wird von der CIA finanziert..., unseriös...,mit wikileaks stimmt etwas nicht...

Ihr macht euch aber auch die Welt wie sie euch gefällt. Aber das bestädigt ja nurmal wieder welche Indivuden sich als Verschwörungstheoretiker bezeichnen und welche geistige und intelluktuelle Auffassungsgabe diese haben.

Aber lügt euch ruhig mal selbst weiter an.
Kommentar ansehen
02.02.2011 15:57 Uhr von wussie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: So langsam aber sicher machst du Datenfehler echt Konkurrenz. Lange dauerts nicht mehr, dann bist du hier der King of the Trolls.
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:02 Uhr von Baran
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Klar: wenn ihn dieser Obama obwohl er immernoch 2 kriege mit schlimmen kriegsverbrechen führt, den iran bedroht und noch nichts getan hat einen bekommt, wikileaks tut was für die menschheit!!!
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:12 Uhr von taKs
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
.. mal was klar zu stellen:

private daten von regierungen gibt es nicht.

alles was eine regierung so treibt, treibt sie im namen ihres volkes.

WIR sind die, dessen interessen vertreten werden sollen. WIR zahlen steuern und werfen politikern ihre diäten in den rachen. also sollten auch WIR vollkommene einsicht in ihre arbeit haben. wer was anderes sagt ist einfach ein vollidiot (sry peterlustig) der angst davon hat das seine heile welt zusammenbricht...
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:21 Uhr von Robman4567
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
selbst wenn wikileaks, wie manche behaupten, ein werkzeug einiger geheimdienste sein sollte, so haben die sich bisher ganz schön selbst ins bein geschossen......

auf jeden fall haben die veröffentlichungen dieser plattform uns wachsamer gemacht und wir können annehmen das ohne diese daten die welt unsicherer wäre.
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:31 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
1984: Eigentlich schrieb Orwell das Buch ja nur, um Leuten wie dir eine einfache Erklärung für die Welt, in der sie leben, aber die sie nicht begreifen, an die Hand zu geben.

...was das Thema angeht:
Find ich gut. So krieg sogar ich mal ne Chance auf den Preis. Einfach mal die Nase in den Wind halten und alles veröffentlichen, was ich so finde, was zwar nicht mir gehört, aber von dem ich denke, das es alle wissen sollten.

PS: Komisch, das noch keiner drauf gekommen ist, aber letztes Jahr hat Obama den Preis nicht bekommen. Das war 2009. 2010 hat ihn Liu Xiaobo bekommen. Aber wenn man gegen Amerika flamen kann, naja, wer denkt da schon an irgendwelche kleine gelben Chinesen, die sich um Menschenrechte kümmern. Ami-bashing macht halt mehr Spass.
Egal. Spass ist wichtiger als Fakten.
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:37 Uhr von neminem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wussie du triffst mit deinem Kommentar den Nagel sowas von auf den Kopf... es ist verdammt merkwürdig... Mittlerweile sollte jedem noch so Verblendetem klar werden, dass mit PeterLustig2009 etwas nicht stimmt...

Und jetzt bombardiert mich mit Minussen, ihr Naivlinge...
Kommentar ansehen
02.02.2011 17:01 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Open your mind http://infokrieg.tv/...
Kommentar ansehen
02.02.2011 18:34 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 18:50 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdige Meldung aus Holland: Wußten die was, was noch nicht bekannt werden durfte oder war das eine Ente?

http://rop.gonggri.jp/...
Kommentar ansehen
03.02.2011 17:46 Uhr von killa_mav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@taKs: Es geht nicht um private Daten eines Landes sondern um geheime Daten. Jedes Land und somit auch jede Regierung hat Geheimnisse, die andere Länder nicht wissen sollten.
Deswegen unterschreibt auch jeder, der mit solchen sensiblen Daten in Kontakt kommt eine Geheimhaltungsvereinbarung.
Kommentar ansehen
05.02.2011 12:00 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ tenge: Dabei vergisst du eines:
Zuckerberg verkauft Informationen, die ihm Nutzer leichtsinnig zur Verfügung stellen. Es ist immer noch die freie Entscheidung der Nutzer, was sie an Informationen über sich preisgeben
Assange stellt wissentlich Informationen zur Verfügung, die der Geheimhaltung unterliegen und unrechtmäßig weitergegeben wurden. Sein Informant wird dafür zurecht viele Jahre hinter Gittern schmoren. Davon abgesehen würde es mich nicht wundern, wenn Spiegel & Co. dafür zahlten, dass sie die Informationen abdrucken durften.
Kommentar ansehen
24.03.2011 11:31 Uhr von Maestro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde wiki gut: und das was sie machen ist nichts anderes was normal die Arbeit von fernseh und zeitungsmänner wäre. Aber die schreiben jetzt auch nur noch was die dürfen, ist ein bissel so wie 1940.

Aber für wiki hoffe ich das sie auch wen sie gewinnen den Preis nicht annehmen.
Wenn Obama sowas kriegt ist das für wiki keine wirkliche Auszeichnung

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?