02.02.11 09:15 Uhr
 2.575
 

Wikileaks: El Kaida soll sich Nuklearmaterial zum Bau "schmutziger" Bomben beschaffen

Die Terrorvereinigung El Kaida soll nach aktuellen Wikileaks-Publikationen auf aktive Art und Weise mit der Beschaffung von nuklearem Material zur Herstellung radioaktiver Sprengkörper beschäftigt sein.

Laut einem Bericht des "The Telegraph" haben ranghohe Vertreter für Sicherheit während eines NATO-Treffens Anfang 2009 vor "selbstgebastelter radioaktiver Sprengsätze" der Al Kaida gewarnt. Das Blatt beruft sich dabei auf einige veröffentlichte Depeschen.

Wenn derartige sogenannte "schmutzige" Bomben beispielsweise in Afghanistan gegen die ISAF-Soldaten zum Einsatz kämen, hätte es für die dortige Umgebung nach dem Detonieren solcher Bomben, eine mehrjährige Verseuchung zur Folge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bombe, Bau, WikiLeaks, Radioaktivität, El Kaida, Nuklearmaterial
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 09:43 Uhr von SpyHunter
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
nein, sollen sie nicht… >.<: kT
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:54 Uhr von Mario1985
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hallo: Nase bedeutet doch NichtAussenseiterSondernElite oder???? :-)
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:58 Uhr von -canibal-
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
genau dieses Horten von nuklearem Material ist so offensichtlich, das würde sogar der CIA blind unterschreiben...^^
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:05 Uhr von usambara
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:25 Uhr von _Illusion_
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@ Meinung des Autors: entweder Dein Kommentar war ironisch gemeint oder du glaubst diesen Mist tatsächlich.
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:00 Uhr von RickJames
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist halt das was die US Diplomaten glauben, oder anderen einreden wollen. Das muss noch lange nicht der Wahrheit entsprechen. Das mit dem HIV Spritzen in Bomben war genauso erfunden...
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:04 Uhr von uhrknall
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ach ja, jetzt sind plötzlich die "Terroristen" dran schuld, dass Afghanistan, Irak & co verstrahlt und weite Gebiete unbewohnbar sind.
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:13 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Würde der CIA das raushauen würden hier die Verschwörungstheorien losgehen. Aber Wikileaks ist auf der guten Seite also ist die Information wahr.

Stimmts?
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:24 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Stimmts?....

eben...!

;)
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:31 Uhr von alles.Gelogen
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Wikileaks war: Mir schon von Beginn an nicht geheuer. Woher haben die Top-Secret Dateien aus aller Welt? Veranstalten die Geheimdienste sowas wie einen Tag der offenen Tür?

Jetzt auf einmal tauchen ständig Dokumente auf, die mir erzählen, das ich in akuter Terror Gefahr bin. Nur egal wie man das dreht und wendet, Wikileaks ergibt keinen Sinn.
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:37 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stille Post Eine Zeitung sagt, dass auf einem Treffen jemand gesagt hat, dass in einer Zeitung stand die herausbrachte was jemand kopiert hat was mal ein Botschafter seiner Sekretärin diktierte und zwar das er von jemandem erfahren habe,der einen kennt, der...

Naja weder brisant noch unbedingt glaubwürdig
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:48 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So undenkbar ist das nicht. Ich meine, stellt euch vor ihr wäret die Terroristen (wegen mir auch Freiheitskämpfer aus der Sicht des Gegeners) und ihr hättet die Wahl zwischen dem normalen Bumm und dem Megabumm. Da geht doch die Wahl auf den Megabumm oder etwa nicht?

Von daher, denkbar wäre es schon.
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:58 Uhr von TickTickBoom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
MUAHAHAHAHAHAHAHAHA: Und jetzt?
Soll ich mir ´nen Atombunker gegen schmutzige Bomben bauen?
Ich hab nicht mal einen gegen saubere Bomben! :-D

@Autor: Du bist echt der Hit und Deine Kommentare sind, wie immer eigentlich, rekordverdächtig!

Von mir bekommst Du in jedem Fall ´ne Medaille - ich weiß nur noch nicht was drauf stehen wird. Irgendwas mit Gott, Bomben, Erlöser und Moral denke ich - das paßt zu Dir! :-)
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:00 Uhr von Smoxed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Dinge: die weiß man einfach auch wenn sie nich öffentlich gemacht werden. Ein offenes Geheimnis ;)
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:04 Uhr von Bleifuss88
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Zunächst: haben viele wegen Wikileaks gejubelt, dass es nun endlich den regierungen der welt an den Kragen geht. Jetzt, wo etwas drinsteht, das nicht ins Weltbild passt, wird Wikileaks sofort zur Verschwörung. Ihr macht mir Spaß. So Leute, her mit den Minuspunkten, jeder einzelne bestätigt meine Meinung.

Im übrigen glaube ich, dass die Kaida trotz aller Bemühungen nicht an nukleares Material dran kommt. Eher tappen sie in eine CIA-Falle.
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:05 Uhr von Ryuk
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Usambra: Was willst du uns mit deinen Links mitteilen ??

Das die Amis Uran-angereicherte Munition verwenden ist doch allen klar.

Das sie sich weder um das wohl ihrer eigenen Soldaten oder gar der Zivilbevölkerungen scheren ebenfalls.

Aber so wie ich das sehe, geht es in dieser Nachricht um ganz andere Belange. Hier zeigt sich langsam die Ernte. Wikileaks wurde mit einigen USA kritischen Depeschen und EINEM Video zum "kämpfer der Demokratie" aufgebaut.
Nun werden aber nach und nach immer mehr Nachrichten vebreitet, die rein zufällig den USA und speziell den amerikanischen Geheimdiensten in die Hände spielen.
Da Wikileaks durch ihre anfänglich kritischen USA Berichte an Glaubwwürdigkeit gewonnen hatten, wird nun die Bevölkerung so ziemlich alles glauben, was dort Veröffentlicht wird.

P.s
Man sollte nicht vergessen, dass Wikileaks mit Geldern der CIA aufgebaut wurde um Chinesische Dissidenten zu unterstützen. Des Weiteren sollte man sich immer vor Augen halten, dass die Veröffentlichungen in Zeitungen (Guardian, Washington Post, Spiegel) nur möglich sind, wenn bestimmte Geheimdienste ihr ok dafür gegeben haben.
in den Beispielen sind das Hauptsächlich der MI 6 und die CIA....

Mfg
Ryuk
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:41 Uhr von DeeRow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
WAT EIN SCHEISS! Jetzt mal ehrlich... ist das wirklich von Wikileaks, oder ist das eine Kampagne gegen Wikileaks?
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:49 Uhr von ProSuite123
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Wurd dein Weltbild etwa gerade erschüttet?

Ich kann Bleifuss88 nur vollkommen zustimmen.

Als erstes wurde Wikileaks von den Verschwörungstheoretikern gefeiert, da sie endlich mal richtige Beweise zur Hand hatten, aber jetzt wo es gegen die Nase der Verschwörungstheoretikern geht wird Wikieaks aufeinmal selber zur Verschwörung.

Treu nach dem Motto:
Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt...
Kommentar ansehen
02.02.2011 14:11 Uhr von Reape®
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die sammeln: bestimmt nur die uranmunition, die von der nato in irak und afghanistan verschossen wird/wurde. und bald geht alles zurück an den absender. zummindest hoffe ich das :)
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:12 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie kann man in einem Artikel Al Qaida 2 mal unterschiedlich und dazu noch 2 mal falsch schreiben.

Lieber mal die Backen halten, bevor man über Themen "berichtet" von denen man keinen Dunst hat.
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:15 Uhr von Glimmer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wikileaks schreibt nur Müll: Bald kommt bestimmt auch noch raus, dass die Al Quaida einen eigenen Tarnkappenbomber entwickelt hat wie die Chinesen.
Kommentar ansehen
02.02.2011 16:22 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hats die CIA doch geschaft? Wikileaks erfinden und jetzt glaubt jeder ihre Geschichten.

Kritisches Denken leute!1
Kommentar ansehen
02.02.2011 17:05 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wofür brauchen die noch eine radioaktive, schmutzige Bombe, wenn die gesamte Gegend schon mit Uran-Munition der "Koalitions-Truppen" verseucht ist?? Das muss mir mal bitte jemand erklären...

So ein Schwachsinn!

http://infokrieg.tv/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 17:23 Uhr von Khayarouni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"The Telegraph" publiziert, was ranghohe: Sicherheitsvertreter bei einem NATO-Treffen im Januar 2009 geaeussert haetten. Durch Wikileaks wird doch nur die Authentizitaet der Quelle vermittelt. Ueber den Wahrheitsgehalt des Inhalts der Nachricht (ob Al-Qaida tatsaechlich eine schmutzige Bombe baut?) sagt das erst mal gar nichts.

[ nachträglich editiert von Khayarouni ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 23:16 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
RickJames: "Das ist halt das was die US Diplomaten glauben, oder anderen einreden wollen. Das muss noch lange nicht der Wahrheit entsprechen. Das mit dem HIV Spritzen in Bomben war genauso erfunden... "

Nein, ist es eben nicht. Es gab nachweislich "Aktivisten" des Stammes Omar Khel, den Hesb-i-Islami Gulbuddin nahestehend, die im Februar, März und April 2010 Klinikabfälle in Mazar-e-Sharif, Kunduz, Khost und Talokan gezielt nach Kanülen, leeren Blutkonserven und Organabfällen durchsuchten, die später bei Razzien in Waziristan wieder auftauchten, teilweise schon in Bomben eingebettet, teilweise bevorratet.
...nur weil du es nicht glaubst, muss es nicht heissen, das es nicht so ist. Ist aber auch egal, ich weiss es aus erster Hand, war um die Zeit vor Ort.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?