02.02.11 08:41 Uhr
 13.234
 

Chaos Computer Club besorgt über "Internet-Not-Aus-Schalter" in Deutschland

Das eventuelle Bemühen der Bundesregierung, auch in Deutschland einen sogenannte "Kill Switch" für Krisen-Zeiten einzurichten, bereitet dem Chaos Computer Club (CCC) zunehmend Sorgen.

Nachdem die USA einen entsprechenden Entwurf für solch ein Gesetz im diesem Jahr wieder auf die Tagesordnung setzen will und auch Österreich mit einer Notabschaltung des Internet im Ernstfall liebäugelt, wird wohl auch in Deutschland das Thema wieder aufgegriffen.

Der CCC sagte im 3sat: "Wir sehen in Deutschland Bestrebungen mit Sorge, auch hierzulande einen ´Internet-Kill-Switch´ einzuführen." Grund dafür sind diesbezügliche Aktivitäten aus Rheinland-Pfalz. Dort können Richter zum Beispiel erlauben, dass Mobilfunknetz im Notfall abzuschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Internet, Chaos, Chaos Computer Club, Schalter, Kill Switch
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 08:59 Uhr von Darrkinc
 
+12 | -91
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:10 Uhr von Stadtaffe_84
 
+7 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:13 Uhr von seischu
 
+44 | -7
 
ANZEIGEN
Hurra: Viva la democratia y la libertad!
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:26 Uhr von Robman4567
 
+133 | -6
 
ANZEIGEN
scheinbar sind sich einige über die tragweite dieser bestrebungen nicht ganz im klaren.
ich sehe das als weiteren schritt unsere freiheiten zu beschneiden und auch uns bei kommenden aufständen (und die werden kommen) mundtot zu machen.
diese überlegungen haben sicher nichts mit dem schutz der bevölkerung zu tun, sondern eher dem schutz der macht unserer eliten.
wenn sich hier einige über den schreibstil des autors beschweren, sehe ich jedoch das es mit deren intellekt auch nicht weit her sein kann.

das ist definitiv-zensur! jedem sollte das klar sein. es erinnert stark an vergangene , neue und noch bestehende diktaturen.
(und nun her mit dem minus) lol

[ nachträglich editiert von Robman4567 ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:30 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
na ja so lange es genauso abläuft wie die idee mit dem stopschild haben wir ja nix zu befürchten ;)

im ernst es nervt langsam dieser ultimative versuch immer mal wieder ein wenig panik auszulösen in belgien wird drüber diskutiert .. klar ein tag später wird über deutschland berichtet das ist jedesmal so abgesehen davon ist es na zu unmöglich das gesamte inet per knopfdruck lahm zu legen das hat auch in ägypten nicht geklappt, die infrastruktur ist nicht für einen notstop per knopfdruck ausgelegt alleine der imense schaden den da ein paar nicht gerade kleine firmen entstehen würde, wäre grund genug für unsere lieblingsregierung das artig weiter laufen zu lassen dazu kommt das schlicht weg die rechtliche grundlage dafür fehlt, wird das internet gespeert sagen wir mal wegen eines massenaufstandes (wozu wir deutschen eigentlich viel zu faul sind) wird damit erfolgreich das grundgesetz gebrochen und das traut sich so schnell keiner von den sesselfurzern äh tschuldigung politikern

@stadtaffe naja eine funkzelle ist leichter zu deaktivieren als das internet und ehrlich das es abgeschaltet wurde hm sagen wir mal so einerseits eine gute idee
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:32 Uhr von jpanse
 
+59 | -0
 
ANZEIGEN
Kill-Switch für Krisenzeiten Die Liste der "Krisen" möchte ich gerne mal sehen.

Demo gegen die Regierung oder was?

Bei einer Wirtschaftskrise bedarf es ja wohl kaum einem Kill-Switch, ebenso bei Naturkatastrophen...was für ein Quatsch.
Das ist nur ein Einschnitt in die Freiheiten des Bürgers.
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:39 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
noch was: nebenbei http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:33 Uhr von darmspuehler
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
aja: Ich denke der CCC wird der Erste sein der sich diesen Schlüssel besorgt =)
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:39 Uhr von Jaecko
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Haben diese Intelligenzbestien auch mal dran gedacht, dass es Institutionen gibt, die auf ein funktionierendes Internet angewiesen sind? z.B. Krankenhäuser, bei denen OPs mittlerweile durchaus "remote" mit Spezialisten durchgeführt werden?
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:44 Uhr von Robman4567
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
lieber schwarzer schlumpf danke für diesen hinweis. aber erhrlich, ich persönlich glaube dieser regierung gar nix mehr.....
es war doch immer so das sie uns in trügerischer sicherheit wiegen will....um uns dann von der notwendigkeit zu überzeugen das es ja unbedingt und zur sicherheit und dem wohlstand aller notwendig wäre....

nur einige beispiele seien hier angebracht:

-die rente ist sicher.....
-keine mehrwertsteuererhöhung.....
-der euro ist sicher
-keine ehöhung der krankenkassenbeiträge
-steuersenkungen (warten wir immer noch drauf)

die liste könnte man fast endlos weiterführen. und nun erzähl mir noch mal einer sie hätten nicht vor einen "kill-switch" knopf zu installieren....das klingt allemal wie ullbricht:

keiner hat je vor eine mauer zu bauen!

wir wissen wie es ausgegangen ist.
in diesem sinne seid wachsam!

jaecko: ein menschenleben wird nach dem wert der arbeitskraft bemessen. um ihre macht zu erhalten wären unseren eliten sicher ein paar menschenleben wert, denn nicht geld ist das betimmende, sondern die macht die jemand in den händen hält. geld und somit die wirtschaft sind nur mittel zum zweck. wenn die mal ein paar tage still steht ist das allemal besser für die mächtigen, als die aussicht auf machtlosigkeit.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Robman4567 ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 10:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:09 Uhr von SergejFaehrlich
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
das bild sagt alles:
http://28.media.tumblr.com/...
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:19 Uhr von CoffeMaker
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein Internet-Kill-Switch als Schutz der Regierung vor dem Vol zus ehen LOL besseren Klamauk hab ich noch nicht gehört :)"

Die Frage ist, was hat eine angeblich demokratische Regierung mit dem "Kill-Switch" vor. Wozu dient er? Wann wird er eingesetzt?

"Cui bono" würden die alten Römer jetzt fragen und man hat seine Antwort wenn man nachdenkt.
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:40 Uhr von alles.Gelogen
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Überall auf der Welt: Entstehen die gleichen Gesetze. Schon mal darüber nachgedacht, dass Weltweit die gleichen Menschen dahinter stehen?

Aber die haben Ihre Ziele ja erreicht. Die Muslime machen es vor. Die gehen auf die Straße, und fordern ihr Recht. Was die in vielen Augen "überlegenen" Christen machen, kann man ja sehen. Die sitzen Zuhause, weil Jungelcamp läuft. Dabei besitzen sie sogar das Recht sich zu versammeln! Egal brav weitermeckern ;)
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:45 Uhr von Sh@dowknight99
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Kill-Switch oder nicht viel beängstigender finde ich die Tatsache allgemein, dass man das Internet großräumig deaktivieren kann!
Denn gerade das war ja dessen Alleinstellungsmerkmal schlechthin. Oft schon wurde großspurig und belächelnd behauptet, dass das Internet jeglicher Angriffe trotzen kann und im Prinzip nicht "Abschaltbar" ist.. es sei denn, man packt es an den Wurzeln wie es scheint..
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:50 Uhr von Xaardas
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Genau meine Rede.

@PeterLustig2009:

Nenn mir doch mal bitte Plausible Gründe WOZU Deutschland einen solchen Mechanismus brauen würde.

Natürlich ist es einfach, jetzt mit der Paraoia Keule zu wedeln, aber wenn man sich die aktuelle Sittuation in Ägypten anschaut hatte diese "Abschaltung" doch eher den Effekt, dass das Land von der Außenwelt abgeschnitten werden und die Inländische Organisation
von Wiederständlern erschweren sollte....also zumindest so meine Empfindung, weil ich einfach keinen Vernünftigen Grund sehe einen solchen Knopf zu besitzen, gar ihn zu betätigen.
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:54 Uhr von Mario1985
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Internet macht es doch erst möglich: Stell dir vor es ist Bürgerkrieg in deutschland und keiner Geht hin weil sie alle im Internet sind.... Und nun kommt son dahergeschissener und betätigt den Off Knopf beim Internet... Die Leute rennen panisch auf die Straßen, weil keiner mehr weiß woher er ne Waffe kriegen soll... Also werden Polizeistationen gestürmt und Waffenladen geplündert, so einfach wirds dann ablaufen... Warum die Politik das nur so will..

Zwischen den Zeilen könnte sich soetwas wie Ironie oder Sarkasmus verstecken. Meldungen nimmt das Fundbüro gerne entgegen. Finderlohn wird leider nicht gezahlt, weil gewollt verloren gebracht....
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:56 Uhr von Hebalo10
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Darrkinc, "dein schreibstil ist mal unter aller sau. kein wunder, das die leser nur auf hauptschulniveau schreiben, bei diesen autoren... "

Erbringe den Beweis, dass Du es besser kannst, statt dämliche Sprüche zu klopfen!
Orthographie und Interpunktion scheinen keine Stärke von Dir zu sein!

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 11:58 Uhr von local
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Folgen, wenn kein Internet mehr besteht:

Krankenhäuser sind in ihrer Infrastruktur eingeschränkt, engpässe entstehen
kommunikation in sämtlichen behörden muss übers Telefon abgewickelt werden
Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst sind eingeschränkt
Firmen machen keinen Gewinn mehr
Börse bricht zusammen
...

ich würd sagen wenn die das Internet abschalten, dann sind die aber ratzfatz abgeschaltet. Sie können viel machen aber ich glaube das geht zu weit. Und einen Massenaufstand verhindert man damit nicht, man provoziert ihn!
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:02 Uhr von grandmasterchef
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Niemand hat die Absicht eine Mauer zuerrichten was bringt in Krisenzeiten eine Abschaltung? Nur dem Staat der Dreck am stecken hat. Ansonsten sehe ich eher nachteile..bei Naturkatastrophen etc.
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:05 Uhr von gustelbert
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
mit terrorbekämpfung hat das nichts mehr zu tun.

hier geht es nur noch darum die kommunikation, organisation und informationsversorgung der bevölkerung zu kontrollieren, um das bestehende herrschaftssystem vor veränderungen zu schützen.
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:07 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Panik : ): Was passieren würde, wenn in einem so hochtechnisiertem digitalem Land wie Deutschland die "digitalen Medien" abgeschaltet werden würde - möchte ich mir gar nicht vorstellen.
Ich denke mal das Wort !Anarchy! müsste ganz neu definiert werden :)

Der einzige "Notfall" in dem so etwas passieren könnte und wirtschaftlich vertretbar wäre - wäre ein Bürgerkrieg / Angriffskrieg. Aber was wäre damit gewonnen ??

Das Internet wegen egoistisch-politischen Gründen auzuschalten - würde den Niedergang der deutschen Wirtschaft in nur wenigen Tagen bedeuten !
Ich glaube das würde unsere "Politik und Demokratie" nicht überleben !

Die Menschen würden sich dann eben auf der Strasse organisieren ! Was einen Volksaufstand erst richtig gefährlich machen würde.

Wie will in so einem "Notfall" unsere Regierung das Volk eigentlich "informieren" bzw. "in Schach halten" ??
Analoge Medien gibt es so gut wie gar nicht mehr !

Ich denke mit so einer Möglichkeit, würde ganz schnell ein unkontrolierbares Chaos herschen !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:19 Uhr von sicness66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Afrika: sollte unser Vorbild sein! Jagen wir die Regierung vom Hof...Schlimmer kanns nicht mehr kommen
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:43 Uhr von DeeRow
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nennt mir einen Grund: Wieso sollte man das tun?

Ausser zur Verschleierung von politischen Problemen oder Aktionen fällt mir kein Szenario ein?

Ein Internet-Virus, der uns alle auffrisst?


Kommt das, gehe ich auf die Strasse. Das ist eindeutig zu viel.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?