02.02.11 07:37 Uhr
 426
 

Vorwurf: Microsofts Suchmaschine Bing übernimmt Suchergebnisse von Google

Der Internet-Konzern Google hat jetzt Microsoft vorgeworfen, dass sie in ihrer Suchmaschine Bing Suchergebnisse von Googles Suchmaschine einfach übernehmen. Das berichtete "SearchEngineLand", die das auch gleich nachprüften und bestätigen konnten.

Amit Singhal, der für das Ranking die Algorithmen bei Google mitentwickelte, sagte, dass es kein Problem wäre, wenn Konkurrenten einen eigenen Algorithmus entwickeln. Doch für ein einfaches kopieren hätte er kein Verständnis.

Microsoft dementierte den Vorgang nicht. Man gab nur bekannt, dass man mit mehreren Methoden arbeite, um das Ranking in der Suchmaschine Bing zu bilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Übernahme, Vorwurf, Suchmaschine, Bing, Suchergebnis
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2011 08:19 Uhr von Darth Stassen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@franz.g. Das mag sein, trotzdem finde ich persönlich die Ergebnisse von Google brauchbarer.
Im Übrigen verstehe ich auch nicht ganz, wo da das Problem liegt. Es gibt ja genügend Suchmaschinen, die nichts anderes machen, als bei anderen Suchmaschinen zu suchen und das dann als eigenes Ergebnis auszugeben, warum sollte Bing das, zumindest als Ergänzung, nicht auch machen?
Kommentar ansehen
02.02.2011 19:52 Uhr von K.T.M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um es zu Testen hat Google rund 100 "synthetische" Ergebnisseiten erstellt. Interessanter weise hat Bing nur 9 von 100 übernommen. Also nicht mal 10%.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?