01.02.11 19:03 Uhr
 839
 

Studie: Kaffee verbessert die Leistungsfähigkeit der Frau, aber nicht die des Mannes

Wissenschaftler von der Universität Bristol haben herausgefunden, dass in stressigen Situationen Kaffee die Leistungsfähigkeit der Frauen steigert, hat aber genau den gegenteiligen Effekt auf Männer.

Sie finden es schwerer, sich auf die Aufgaben zu konzentrieren und brauchen im Durchschnitt 20 Sekunden länger für die gleiche Arbeit, als ihre Kollegen, die den entkoffeinierten Kaffee getrunken haben. Frauen in der gleichen Situation brauchten hingegen 100 Sekunden weniger als ihre Kollegen.

An der Studie nahmen insgesamt 64 Personen teil. Die Ergebnisse wurden jetzt im "Journal of Applied Social Psychology" veröffentlicht.


WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Studie, Leistung, Kaffee
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 19:30 Uhr von frederichards
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hmmmmm: Weil Frauen eher wenig Kaffee trinken und Männer eher viel Kaffee, so dass die Wirkung von Kaffee bei Vieltrinkern nicht mehr den Pusheffekt hat?
Kommentar ansehen
01.02.2011 20:02 Uhr von TheBoondockSaints
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Gähn An der Studie nahmen insgesamt 64 Personen teil.

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
02.02.2011 22:45 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
64 Personen: Typische Studie. Sinn und Wertfrei

Next
Kommentar ansehen
09.02.2011 14:52 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entkofeeiniert? Da kann ich ja gleich Wasser saufen, das hat die selbe Wirkung...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?