01.02.11 16:58 Uhr
 194
 

Fußball: Transferpanne um Eric Maxim Choupo-Moting - DFL zeigt sich möglicherweise kulant

Der 1. FC Köln wollte Choupo-Moting vom Hamburger SV unter Vertrag nehmen. Doch infolge eines defekten Faxgerätes kam der entsprechende Vertrag zwölf Minuten zu spät bei der Deutsche Fußball Liga (DFL) an. Die Kölner informierten die DFL über das Problem.

Die DFL erklärte jetzt: "Nach Eingang der vom 1. FC Köln angekündigten näheren Darlegung der Umstände wird sich die DFL selbstverständlich mit dem Antrag befassen und zeitnah bis spätestens Ende der Woche eine Entscheidung treffen".

Die Kölner hoffen jetzt, dass sich die DFL kulant zeigt und den Transfer doch noch genehmigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, 1. FC Köln, DFL, Eric Maxim Choupo-Moting
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 17:52 Uhr von tobe2006
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich find da kann man schon n auge zu drücken..

is ja nich so dasse einfach zu lahm warn oder so... lag ja wirklich (denk ich mal) nur an der technik...
Kommentar ansehen
01.02.2011 18:45 Uhr von Guschdel123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Ja, da hast du natürlich recht.
Die DFL sollte dem Antrag auch statt geben, da beide Spieler und beide Vereine es schlicht so wollen.
Allerdings: Wer 14 Minuten vor Transferschluss den Vertrag zur DFL faxt, muss sich im Nachhinein eigentlich nicht wundern, wenn´s mal zu spät ankommt..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?