01.02.11 15:51 Uhr
 902
 

Dortmund: Nach Autounfall auf der A2 lagen Jutesäcke mit Drogen auf der Fahrbahn

Am gestrigen Montagabend kam es auf der A2 bei der Anschlussstelle Dortmund-Nord-Ost zu einem Autounfall. Ein Autofahrer (31 Jahre) aus Dänemark verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und blieb schließlich an der Mittelleitplanke stehen.

Ein 32 Jahre alter Mann aus Lünen krachte danach in das unbeleuchtete Auto. Sein Fahrzeug ging in Flammen auf, in dieses fuhr noch ein anderer PKW hinein. Alle drei Autofahrer zogen sich bei diesem Unglück schwere Verletzungen zu.

Polizei und Rettungskräfte fanden dann auf der Fahrbahn mehrere Jutesäcke, in denen die Droge Kath enthalten war, verteilt. Die Beamten gehen davon aus, dass die Drogen sich im dänischen Fahrzeug befunden haben. Aus diesem wird auch eine Person vermisst, die sich nach dem Unfall davon gemacht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Droge, Autounfall, Fahrbahn, Sack
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Polizei gibt Feierskandal zu: Es wurde getrunken, gepinkelt und gebumst
Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben
15-Jährige missbraucht: Schauspieler Sebastian Münster erhält sechs Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 16:49 Uhr von Couper
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
selber Schuld: der haut ab und lässt diese Drogen (von der ich bis jetzt noch nie was gehört habe) liegen? Dumm gelaufen!
Kommentar ansehen
01.02.2011 19:13 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann schau mal dort Couper: http://de.wikipedia.org/...

und es ist ein Insasse aus dem Dänischen Auto abgehauen, da anzunehmen ist das dieser auch verletzt sein dürfte und der Unfall auf einer Autobahn passierte hatte der bestimmt anderes im Sinn als seine bzw. deren Jutesäcke einzusammeln.
Kommentar ansehen
01.02.2011 22:48 Uhr von simao
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tjaaa: 99 mal kommt man davon und 1 mal läuft was schief...deshalb war für mich der beruf drogenkurier zu gfährlich.
Kommentar ansehen
03.02.2011 12:53 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drogen: Lasst doch die Finger von diesem chemischen Zeugs, das macht einen nur kaputt.
Nehmt Gras. Seit Jahrtausenden genutzt, rein biologisch, gesund und nicht süchtig machend. ^^
Kommentar ansehen
10.02.2011 15:11 Uhr von crackm4n
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ GroundHound
Kath ist biologisch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Vancouver: Briefträger liefern wegen aggressiver Krähe keine Post mehr aus
Berliner Polizei gibt Feierskandal zu: Es wurde getrunken, gepinkelt und gebumst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?