01.02.11 15:08 Uhr
 964
 

Die Weltmeere sind mittlerweile dramatisch überfischt

Etwa 32 Prozent der weltweiten Fischbestände sind bereits überfischt oder in Folge der zunehmenden Fischerei zusammengebrochen. So kommt der neue Weltfischereibericht auf eine Überfischung von 85 Prozent des Gesamtbestandes.

Der Fischanteil der lediglich "moderat" gefischten Fische liegt bei 15 Prozent. Somit ist der Anteil der Überfischung aber immer noch viel zu hoch, so der Bericht. 2009 kam der pro Kopf Verbrauch an Fisch auf einen Wert von 17 Kilogramm.

Die Gefahr, die in dessen wegen der starken Überfischung entsteht, ist die fehlende Reserve an Fischvorkommen. Weltweit bestreiten etwa 540 Millionen Menschen ihren Lebensunterhalt mit der Fischerei. Der Handelswert der Fische wird dabei auf circa 102 Milliarden Dollar geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fisch, Fischerei, Bestand, Überfischung, Weltmeer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 16:04 Uhr von kingoftf
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird: doch deshalb immer mehr in Aqua-Kulturen gezüchtet.

Bei uns hier auf Teneriffa merkt man das auch schon, das Meer total leer.
Wenn ich daran denke, was allein die Angler hier an der Mole früher rausgezogen haben oder die Fischerboote in Los Abrigos, dem Fisch-Restaurant-Dorf hier im Süden, die verkaufen inzwischen auch nur noch zugekauften Fisch.

Die ganzen Fabrik-Schiffe der Japaner und Co. grasen bei den Kapverden den Golfstrom leer und dann kommt halt hier nix mehr an.
Kommentar ansehen
01.02.2011 17:13 Uhr von jayjay2222
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Menschheit = Ignoranz: Die Menschheit spielt sich auf der Erde als Gott auf..

Die Menschheit entscheidet wer lebt oder nicht und welche Spezies ausgerottet werden darf oder nicht. Soviel Ignoranz macht mich einfach wütend.

Es werden Haie wegen ihre Flossen gefangen und bei lebendigem Laib die Flossen abgeschnitten und zum "Verrecken" wieder dem Meer übergeben! Und daran müssen jährlich 100 Mio. Haie Glauben weil einige möchtegern "auserwählte" mit eine Bestellung eine "Haiflossensuppe" ihre Individualität vorführen möchten.

Dann kommen die Medien und führen den Hai als ein Monster vor. Auf der Welt werden durchschnittlich 5 Menschen jährlich durch Haie getötet!

Wer ist hier der Monster??
Kommentar ansehen
01.02.2011 17:17 Uhr von killerkalle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für ein: Fischverbot für das Jahr 2011 damit sich die Bestände erholen können....Mal ehrlich eigentlich muss es sogar gemacht werden sowohl für uns als auch für die Fische
Kommentar ansehen
01.02.2011 17:30 Uhr von jayjay2222
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@hostmaster: "Das Problem liegt darin, daß die meisten Fischer nicht erkennen, daß sie sich durch die Überfischung den eigenen Ast absägen, auf dem sie sitzen."

Die meisten Fischer? Ich denke, das man nicht alle Fischer verantwortlich machen kann.

Das Hauptproblem sind die Industriestaaten mit ihren riesigen Fabrik-Schiffen die alle Meere der Erde leer fischen.

Es gibt immer noch Naturvölker die sich von der Fischerei ernähren und müssen weil sie sonst nichts anderes zum Leben haben. Diesen Menschen zu sagen, das sie die Weltmeere leer fischen wäre gedankenlos.
Kommentar ansehen
01.02.2011 17:49 Uhr von ProHunter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natur: die Natur hat bisher immer ungleichgewicht ausgeglichen...
das wird dann auch bald der fall sein... keine fische mehr -> viele verhungern (vor allem die die mit fischen geld verdienen) -> Fischbestände können wieder wachsen^^
Kommentar ansehen
01.02.2011 18:11 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2011 21:47 Uhr von Scopion-c
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Am liebsten: ist mir noch die Sache mit dem Thunfisch. Da werden vor Mexiko Fische gefangen, dann mit dem Flugzeug in den Indischen Ozean geflogen, als Köder für Thunfisch ausgeworfen und der wird dann im Flieger nach Deutschland geflogen. SUPER gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Der Fisch sollte einfach noch viel teurer werden dann kauft ihn keiner mehr und es geht allen besser. Denn auch die kleinen Fischer vor z.b. Somalia können dann ihre Familie wieder ernähren ohne das sie Schiffe kappern müssen. Das gefährdet auch nicht viele Fischer in Deutschland, so viele gibts davon eh nicht mehr.

Vor Nord-Ost Australien gibt es z.b. ein Gebiet um das Lauter kleine Inseln liegen deren 200 Seemeilen bereich bildet eine elipse, man wollte diesen Bereich in eine Naturschutzzone verwandeln (also den Bereich dazwischen) aber wer bestimmt darüber? Es sind leider nicht die Staaten drum herum, sondern so weit ich das verstanden habe eine Internationale Kommission.
Kommentar ansehen
01.02.2011 23:44 Uhr von omar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und dann über die Piraten schimpfen die Früher mal Fischer waren, aber jetzt nix mehr fangen können, weil alles leergewischt wurde... :(
Kommentar ansehen
02.02.2011 08:28 Uhr von Asbestos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Scopion-c: Nicht ganz; die Aufzucht von Thunfisch in Gefangenschaft funktioniert nicht, der Thunfisch wird gefangen und monatelang in der Aquakultur mit Makrelen und Sardinen gemästet.
Meist wird er sogar nach Japan ausgeflogen für Sushi. Unterm Strich ergibt das eine noch viel schlechtere Umweltbilanz - 20 Kilo Fisch für 1 Kilo Thunfisch ...

[ nachträglich editiert von Asbestos ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?