01.02.11 12:37 Uhr
 3.617
 

Wieder Bundeswehr-Ärger: Soldat hält scharfe Pistole an Kopf eines anderen

Und wieder soll es zu einem Dienst-Verstoß bei der Bundeswehr in Afghanistan gekommen sein. Laut der "Süddeutschen Zeitung" soll ein Bundeswehrsoldat einem anderen Soldaten seine Pistole an die Schläfe gehalten haben.

Der gefährdete Soldat schlug die Waffe beiseite. Glücklicherweise löste sich kein Schuss, denn die Waffe war scharf geladen.

Über den Vorfall, der in einer Transportmaschine am vergangenen Freitag passiert ist, hat das Verteidigungsministerium den Verteidigungsausschuss des Bundestages am Montag unterrichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldat, Bundeswehr, Kopf, Ärger, Pistole
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 12:52 Uhr von tobe2006
 
+17 | -20
 
ANZEIGEN
die bundeswehr macht ja super werbung für sich!
in ja ma gespannt ob in n paar jahren de wehrdienst wieder zurück kommt weil kein schwein mehr in sone scheiß arme will!

(zugleich muss ich aber sagen, das ich kaum glaube, dasses bei anderen armen egal in welchem land, kaum anders aussieht..)
Kommentar ansehen
01.02.2011 12:56 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
erinnert mich: an meine Dienstzeit vor vielen jahren (mensch wie die Zeit vergeht)...
Bei uns gabs einen der war der Meinung andere mit nem Messer bedrohen zu müssen. Auf die Meldung beim Vorgesetzten sagte dieser kühl: "Findet einen Weg das unter euch zu regeln, wir können ja nicht immer in der Nähe sein. Heute Abend z.B. sind wir nicht da." Naja wir habens mit ihm unter uns geregelt, bedroht hat er danach niemanden mehr....
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:05 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@tobe: so wie du dich liest, ham´se dich damals ausgemustert...
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:16 Uhr von TheBearez
 
+25 | -24
 
ANZEIGEN
kein Wunder wer zukunftsperspektiven hat, geht wohl kaum in die Armee...


Das ist nur n Option für schießwütige und Leute ohne berufliche Chancen.











[ nachträglich editiert von TheBearez ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:17 Uhr von -=Jonny87=-
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@Gebirgskräuter: hey gebirgskräuter, da muss ich dir voll und ganz zustimmen! War bei uns auch so :) und keiner hatte schaden genommen, aber wenn ich an meine Dienstzeit zurückdenke was da alles gelaufen ist... Würde man aus jedem "Vorfall" eine Schlagzeile machen ohje...!
Mann kanns auch übertreiben...!
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:18 Uhr von dr.b
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ein Soldat mal ausrastet dann hat die Bundeswehr ein Problem, für manche ist dies dann das Sinnbild des Durchschnittsoldaten..die Medien feiern mal wieder ne neue Auflagenrekorde...
...wenn morgen ein VW Mitarbeiter von nem Schweißroboter schlecht behandelt wird, oder er nen Kollegen auf nem Parkplatz umfährt...etc....wir werden es nie Erfahren....und wenn, käme niemand auf die Idee es als VW-Problem zu sehen.
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:23 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Also wenn mir einer ne Knarre an den Kopp hält beseitige ich die Bedrohung auch, aber ich sorge in jedem Fall dafür daß sich dabei auch ein Schuß in die entsprechende Richtung löst.
Wozu braucht man da noch Feinde wenn man solche Kameraden hat?
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:55 Uhr von Amandil
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Krieg macht blemm, blemm in der Birne.
Das ist nichts neues.
Ich denke auch nicht, dass dies das erste mal vorgekommen ist.
Der Afghanistan Einsatz ist aus Europäischer Sicht sowieso sinnlos.
Soll sich China darum kümmern.

[ nachträglich editiert von Amandil ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 14:26 Uhr von JensGibolde
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@internet-vorstand: wie willst du das wissen, wenn du garnicht dort warst?
Kommentar ansehen
01.02.2011 14:42 Uhr von ProSuite123
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ja, Ja die Bundeswehr. Ich hab lange überlegt ob ich freiwillig hin soll (T1 gemustert), aber nachdem ich feststellen musste das man da mindestens für ein Jahr hin muss, und dann auch noch die Meldungen mit dem "Elite-Charakter" der Bundeswehr kam hab ichs mir anders überlegt.

Sollen sich doch irgendwelche arbeitslose Hauptschüler für uns ne Kugel am Hindukush einfangen. Welchen anderen Grund soll es sonst geben zum Bund zu gehen außer dem Geld?

Ich seh absolut keinen Vorteil dadrin mich so einem Haufen von schiesswütigen Versagern anzuschliessen (dann würd ich mich nämlich zur Fremdenlegion gehen).
Kommentar ansehen
01.02.2011 14:49 Uhr von denksport
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Truth_Hurts: 3lagiges Toilettenpapier bei der Bundeswehr?

oh, mann, so langsam krieg ich echt Respekt vor diesen harten Kerlen :)
Kommentar ansehen
01.02.2011 15:00 Uhr von netgerman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Soldat ist mehr Wert als als Merkel: Den die sind die Ersten die an der Front sterben!!
Der Autor und Quelle gehören ..... ja genau dort hin!

Ich war nie bei Deutschen Bundeswehr, nur ich hab den Respekt vor den Soldaten egal zu welchen Land die angehöhren!

[ nachträglich editiert von netgerman ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 15:46 Uhr von bluerat
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jo sind die ersten die an der Front sterben.. weil sie Deutschland am hindukusch verteidigen (häm) und dabei unglaublich viele Steuergelder verpulvern. Hirnlose marionetten der Politik ohne den geringsten wert für die Gesellschafft. Aber hey die sind ja so mutig und ... äh... stolz...

Respekt hab ich vor den Zivis die den Omas und Opas die dieses Land aufgebaut haben und jetzt in den Pfelgeheimen am verwahrlosen sind den Arsch abwischen. Vor den FSJlerInnen die sich fürn piss an Geld um Menschen kümmern die wirklich hilfe brauchen. Welcher Soldat hat den Anstand sich wirklich einzubringen? Was leisten denn Soldaten? Es sterben immer mehr Menschen in Afgahnistan. Und inzwischen haben Soldaten aus aller Welt es auchnoch geschafft die Taliban in Pakistan zu etablieren.

[ nachträglich editiert von bluerat ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 15:51 Uhr von Afkpu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ topic: naja so ein verhalten liegt sicherlich nicht an der ausbildung. eine waffe hat immer als geladen betrachtet zu werden bis man sich vom gegenteil überzeugt hat. und selbst dann ist es streng verboten sie ohne grund auf einen menschen zu richten. dieser soldat gehört auf jeden fall bestraft.

und zu zukunftsperspektiven beim bund, schonmal was vom studium gehört? wer nur dahingeht um schlammstampfer zu werden hat natürlich nach seiner dienstzeit schlechte karten, aber wer im studium engagiert ist hat bessere chancen auf einen platz im jeweiligen fachgebiet. auch auf dem zivilen markt. z.b beim fach military studies
Kommentar ansehen
01.02.2011 17:14 Uhr von DerMaus
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das hat ein Freund von mir beim Bund (im Kosovo) auch mal getan. Dabei hat er einen Helikopterpiloten gezwungen, eine Rettungsmission für 6 unter feuer stehende Amerikanische Seals zu fliegen, die zuvor beim Rückzug meinem Kumpel, dem Piloten und einigen andere soldaten den Rücken freigehalten haben.

Die beiden sind die Mission ohne Befehl geflogen und haben 2 der Seals retten können.

Der Freund hat dafür die höchste Ehrenmedallie des amerikanischen Heeres bekommen.
Kommentar ansehen
01.02.2011 17:15 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@bluerat: Was du in deiner Aufzählung vergessen hast ist daß Soldaten die meiste Zeit ihrem Beruf überhaupt nicht nachgehen. In Kasernen zu sitzen und Übungen zu machen ist sicher nicht das wofür sie bezahlt werden.
Aber immerhin kann man sich es aussuchen ob man bei dem Verein tätig sein und seine Menschenrechte aufgeben möchte.
Kommentar ansehen
01.02.2011 18:15 Uhr von snake-deluxe
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
die negativen Aussagen: über die Bundeswehr von Leuten die NIEMALS dort waren find ich immer zu göttlich!
Ihr habt euch also ausmustern lassen, na klar, ihr hättet den Wehrdienst doch eh nicht gepackt, weil wahrscheinlich zu fett und Memmenhaft!

Warum redet ihr immer über Sachen, von denen ihr keine Ahnung habt? Ich pack doch hier auch nicht meine Geschichten aus, von wegen wie schön es doch so auf dem Mond ist .... nix für ungut, aber ihr liebe Jammerer könnt da einfach nicht mitreden .....

Ein Verein von Versagern und Arbeitslosen, na klar. Ich hatte bei der Bundeswehr sehr fähige Vorgesetzte (Offiziere), da war kein einziger Versager, Hauptschüler und sonst irgendwas dabei. Momentan haben sich die Medien eben auf das Thema Bundeswehr eingeschossen, und jeder Furz wird da als Top Meldung rausgebracht.
Wenn man es damals bei mir auch schon so genau genommen hätte, hätte die Bild bei uns jeden Tag eine Schlagzeile verfassen können.
kopfschüttel

Edit:
@Johnny Cache
Wie gesagt, nimm dir meinen Text zu herzen. So eine Aussage wie von dir kann nur bedeuten, dass du noch nie innerhalb einer Armee gedient hast... Dummschwätzer

[ nachträglich editiert von snake-deluxe ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 19:31 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@snake-deluxe: Dann bin ich offensichtlich Betrügern auf den Leim gegangen und in einer anderen Bundeswehr gelandet als du. Mir ist jedenfalls noch nirgendwo eine solche Inkompetenz über alle Ränge begegnet wie beim Trachtenverein.
Für gewöhnlich gebe ich nur Kommentare über Dinge ab von denen ich was verstehe... soviel zum Thema Dummschwätzer.
Kommentar ansehen
01.02.2011 20:14 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
prinzpiell isst dass jah so: richtig aber es sollte hallt der FEIND sein

@ Johny87

"und keiner hatte schaden genommen, aber wenn ich an meine Dienstzeit zurückdenke was da alles gelaufen ist..."

lol dass todschlagargumänt, "ess hat keinem gehschated" :D
eine erkeltung die mann for 5 jahren mahl gehabt hat schadet 5 jare spähter auch niemanden mehr dass heist aber noch lange nichd das es guht war^^

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 20:24 Uhr von frederichards
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Soldat kann damit umgehen! Ob nun scharf geladen und entsichert oder Übungsmunition und gesichtert.

Wenn er es nicht könnte, wäre er nicht im Ausland - das ist mal sicher. Und das der psychische Druck sich so entladen kann, ist sogar fast mit Sicherheit vorherzusehen.

Deswegen drückt der Soldat nicht ab und ein Schuss soll sich aus einer deutschen Waffe lösen, wenn sie bewegt wird? - wann habt ihr zum letzten Mal eine Pistole oder Gewehr der Bundeswehr in der Hand gehabt?
Kommentar ansehen
01.02.2011 21:27 Uhr von JensGibolde
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@alice_underground: dir hat die "erkeltung" (lol) wohl doch ein bisschen "gehschated"

@internet-vorstand
in den meldungen tauchen aber immer nur die negativen meldungen auf. wärst du dort gewesen, wüsstest du, dass das nur vereinzelt so ist. is gibt aktuell ca. 235.000 soldaten. bei der anzahl ist das wohl kein wunder, dass da auch ein paar dabei sind, die schindluder betreiben, die findest du überall!! hier fällts halt extrem auf, weil die bundeswehr dem steuerzahler rechenschaft schuldig ist.
Kommentar ansehen
01.02.2011 22:05 Uhr von netgerman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt ein Spruch: für einige ist Bundeswehr die Mutter und für die andere Stiefmutter!
Kommentar ansehen
01.02.2011 22:41 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zum Glück hat der sich nicht geschnitten: an der scharfen Waffe.

Ja, so sind sie bei der Truppe:
ein Dichter und Denker Treff.

Und so-was verteidigt die Freiheit am Hindukusch und verteidigt das Land.
Kommentar ansehen
02.02.2011 23:38 Uhr von nikihulli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mein gott: Diese Männer riskieren ihr leben für unsere Sicherheit ( und das nicht nur in Afghanistan ) und ihr habt nur Hohn und spott für sie über, das ist kaum zu glauben... Ich finde Wir sollten diese Männer Ehren und respektieren. Und nein es sind kaum "dumme" Leute beim Bund, nur so... Für eine offizierslaufbahn braucht man Abitur

[ nachträglich editiert von nikihulli ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?