01.02.11 12:27 Uhr
 536
 

Homepage einer evangelische Kirche wurde Ziel von Hackern und mit Viagra-Spam infiziert

Die Webseite der evangelischen Kirche im Rheinland ist gehackt worden. Aufgefallen ist diese Tatsache durch das Auftauchen der Homepage in den Google Top 10 Suchergebnissen für den Suchbegriff Viagra. Auch die interne Suche der Seite liefert entsprechende Ergebnisse.

Mehr als einhundert Unterseiten sind betroffen und der Zeipunkt des Hackens reicht vermutlich bis in das Jahr 2009 zurück. Letzte Anzeichen datieren auf den 09.12.2010. Durch die sogenannte Blackhat-Methoden (Suchmaschinenspam) wurden die gehackten Webseiten in den Suchmaschinen gepusht.

Neben "http://www.ekir.de" sind noch weitere Webseiten betroffen. Dazu zählt zum Beispiel auch die Universität Stuttgart, von der eine Unterseite auch jetzt noch nachweislich infiziert ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnhamster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kirche, Hacker, Attacke, Viagra, Spam, Evangelische Kirche
Quelle: www.myseosolution.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 14:41 Uhr von Hirnhamster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es sind doch mehr Homepages betroffen, als zunächst angenommen: http://www.myseosolution.de/...
Kommentar ansehen
02.02.2011 04:26 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Google-Hack nicht Hompage-Hack: Die Webseiten werden doch OK angezeigt. Die evangelische Seite erscheint auf Google Top 10 Suchergebniss für den Suchbegriff Viagra, weil Begriff/Wort "Viagra" auf Google gepusht wurde und der Google-Bot beispielsweise die Seite http://www.ekir.de/... damit verknüpft hat.

[ nachträglich editiert von Jake_Sully ]
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:26 Uhr von Hirnhamster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Homepage wurde ebenfalls gehackt: schau dir mal die Google Site abfrage http://www.google.de/... an. Dann siehst du, dass Viragr und Co. sowohl im Snippen als auch im Title angezeigt werden. Das ist nur dann möglich, wenn sich diese Worte auch direkt auf der Seite befinden oder befunden haben (wir im Artikel auch erklärt).

Weitaus krasser ist aber eh der "Weiterleitungshack". Habe inzwischen über 30 rennomierte Seiten gefunden, die zru Zeit infiziert sind (siehe Update).
Kommentar ansehen
03.02.2011 01:34 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.ekir.de: Quelltext der Startseite von ekir.de ist sauber, ohne Weiterleitung. Klick auf mein Link oben ( http://www.ekir.de/... ) und Du siehst, dass eine Seite der evangelischen Homepage wirklich-ursprünglich das Wort Viagra enthält. Und der Google-Bot greift auch auf den Seitentext - weiß doch Jeder.
Kommentar ansehen
03.02.2011 01:52 Uhr von Hirnhamster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb sagte ich doch, dass du dir die site: abfrage anschaun sollst, siehe http://bit.ly/...

Es gibt nicht nur eine, sondern über 100 betroffene Seiten. Außerdem deckt sich das Snippet nicht mit den Inhalte der von dir genannten Seite.

ekir.de enthält keinen Weiterleitungshack. Das trifft nur auf die Seiten zu, die weiter unten im Artikel (unter Update) genannt sind.
Kommentar ansehen
03.02.2011 02:38 Uhr von Jake_Sully
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gott führt Viagra-Interessenten zur Kirche: Warum sich das Snippet nicht mit den Seiten-Inhalt deckt, ist die eigentliche Preisfrage an Google. Ist ok, wenn Gott Viagra-Interessenten auf den richtigen Weg zur evangelischen Kirche führt. Beten für Erektion - ist billig.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb |</