01.02.11 08:55 Uhr
 441
 

Eine Frage der Moral: Polizei-Spitzel sollten laut Rechtsanwalt auf Sex und Affären verzichten

Vor kurzer Zeit wurde ein Polizei-Spitzel enttarnt, der tief in die linke Szene in ganz Europa eingedrungen war. Zurückblieben nicht nur getäuschte Genossen, sondern auch amouröse Abenteuer.

Sex und Affären könnten zwar nicht strafrechtlich verfolgt werden, so ein Rechtsanwalt, doch sind sie eigentlich verboten. Die derart Getäuschten könnten nämlich "existenziell verunsichert werden".

Ein Verhalten, dass daher eigentlich ausgeschlossen sein sollte. Die eingesetzten Agenten sollten daher ihren moralischen Verpflichtungen nachkommen und den Einsatz eventuell sogar beenden, so der Anwalt im Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex, Affäre, Verzicht, Moral, Rechtsanwalt
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 09:16 Uhr von atrocity
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: dann wird halt in Zukunft der Test um in die Szene zu kommen ein Fick sein xD ... Spitzel dürfen nicht mit machen & werden so enttarnt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?