01.02.11 08:47 Uhr
 835
 

"Yahoo! Mail" war wohl Schuld an den Traffic-Problemen des Windows Phone 7

Microsoft hat jetzt bekannt gegeben, welches Programm den erhöhten Traffic bei Smartphones mit Windows Phone 7 verursacht hat. Dass der erhöhte Traffic von einem Fremd-Programm verursacht wird, ist schon bekannt gegeben worden (auch ShortNews berichtete).

Microsoft macht nun eine fehlerhaften IMAP-Server-Konfiguration bei Yahoo! für den erhöhten Datentransfer verantwortlich.

Microsoft-Entwickler Rafael Rivera sagte, dass "Yahoo! Mail" 25 Mal mehr Daten geladen hat, als unbedingt nötig gewesen wäre. Es wird nun empfohlen, das E-Mail-Programm so einzustellen, dass keine Daten unaufgefordert vom Server geladen werden, oder die UMTS-Funktion ganz abzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 7, Daten, Schuld, Windows Phone 7, Traffic, Yahoo! Mail
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 09:24 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hört sich alles sehr dubios an. Die Verbindung wurde doch erst aufgebaut wenn der Bildschirm abgeschaltet wurde, oder?
Ehm, UMTS-Funktion abschalten??? Lustig, einem Phone das von Onlinediensten lebt die Leitung kappen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?