01.02.11 06:53 Uhr
 477
 

Tödlicher Unfall: Zwei Soldaten verunglückten auf Übungsplatz

In Rheinland-Pfalz haben sich zwei Soldaten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder bei einem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen zugezogen. Weitere vier Bundeswehrsoldaten erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Der Unfall kam zustande, als die sechs Soldaten auf dem Truppenübungsplatz mit einem Fahrzeug unterwegs waren. Dabei waren sie aus noch nicht geklärten Umständen auf einer abschüssigen Strecke mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Dabei überschlug sich der Wagen.

Die 19- bis 24-jährigen Bundeswehrsoldaten gehörten einer saarländischen Bundeswehreinheit an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bundeswehr, Todesfall, Truppenübungsplatz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2011 09:37 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oha man achtet ja auf alles moegliche auf so nem Truppenuebungsplatz, bloss nicht auf die Fahrweise und je nach Fahrzeug hat man da auch nich sowas wie Gurte, die hier wohl das eine oder andere Leben gerettet haetten.
Zum Glueck is mir sowas da nich widerfahren, ich hatte nen schoenen Wehrdienstendspurt in Baumholder, was man da alles so innerhalb einer Woche an Steuergelder verpulvern kann, kriegt man im normalen Wehrdienst kaum mit...
Kommentar ansehen
03.02.2011 17:22 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein herzlichstes: Beileid :(

wer weiß, was da wieder schiefgelaufen ist!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?