31.01.11 21:48 Uhr
 177
 

Deutsche Bekleidungsindustrie setzt zwölf Milliarden Euro um

Ein sehr gutes Jahr 2010 haben die deutschen Modehersteller zu verzeichnen. Insgesamt setzten die Modeunternehmen im abgelaufenen Jahr über zwölf Milliarden Euro um.

Die Mehrheit der Unternehmen sehen zuversichtlich in die Zukunft. Herrenbekleidungshersteller rechnen sogar mit höheren Zuwächsen in 2011. Nur die Rohstoffpreise machten vielen Firmen zu schaffen.

"Wir kommen nicht umhin, die Preise für den Einzelhandel um ein bis drei Prozent anzuheben", sagt Klaus Brinkmann, Präsident von Ger-manfashion, dem Verband der deutschen Modeunternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Deutsche, Hersteller, Mode, Industrie, Bekleidung
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?