31.01.11 17:05 Uhr
 364
 

München: Junge starb aller Wahrscheinlichkeit nach an der Schweinegrippe

In der Klinik Harlaching (München/Bayern) ist am letzten Freitag ein zehn Jahre alter Junge gestorben.

Die Ärzte sind sich so gut wie sicher, dass der Junge an der Schweinegrippe (H1N1) gestorben ist.

Das Kind war einen Tag vor seinem Tod in die Klinik gebracht worden. Zu diesem Zeitpunkt schwebte es bereits in Lebensgefahr. "Seine Chancen waren sehr schlecht", so ein Arzt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, München, Junge, Schweinegrippe
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2011 17:20 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was war die: Vorerkrankung?

Quelle

"Das Robert-Koch-Institut (RKI) unterstreicht indes die Notwendigkeit der Impfung vor allem bei Kindern mit chronischen Erkrankungen. Aber auch das Klinikpersonal müsse sich impfen lassen, da neun von 93 Kindern während des Klinikaufenthaltes vermutlich durch medizinisches Personal infiziert würden"

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
01.02.2011 08:48 Uhr von ArminioIBK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber: könnt ihr uns bitte mit den absolut unnötigen Schweinegrippen-News in Ruhe lassen? Es sterben jährlich 15.000 Menschen in Deutschland an der normalen Grippe - das sind umgerechnet mehr als 41 Menschen am Tag, darunter auch viele Kinder. Würden wir für jeden "normalen" Grippetoten eine News schreiben, wäre hier alles vollgespammt.

[ nachträglich editiert von ArminioIBK ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?