31.01.11 16:08 Uhr
 133
 

Ausschreitungen in Ägypten treiben den Preis für Brent-Öl bis auf knapp 100 US-Dollar

Die heftigen Ausschreitungen in Ägypten sorgen weiterhin dafür, dass die Ölpreise steigen. Darüber hinaus wird die Befürchtung gehegt, dass es auch in Saudi-Arabien zu Protesten kommen könnte. "Die Gefahr, dass der Ölnachschub gestört werden könnte, treibt den Ölpreis", so ein Insider.

So kletterte im heutigen Tagesverlauf der Preis für ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent bis auf 99,97 US-Dollar. Zu diesem Zeitpunkt war ein Fass Öl von West Texas Intermediate etwa 91,00 US-Dollar wert.

Große Bedeutung für den Öltransport hat der Suezkanal. Hier werden pro Tag etwa Millionen Barrel Rohöl - das sind etwa fünf Prozent der Menge, die täglich gefördert wird - durchgeschleust. Sollte der Kanal geschlossen werden, müssten die Tanker eine 9.000 Kilometer längere Strecke zurücklegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, 100, Ägypten, Ölpreis, Öl, Brent, West Texas Intermediate
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2011 20:20 Uhr von Hucken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: man könnte sich drüber aufregen, aber wenn man mal genau nachdenkt

bei aktuell zb 1,48€ pro liter super gehen 0,89€ an den staat

also sagenhafte 59cent für den liter super, man kann den ölpreis und irgendwelche absprachen verteufeln wie man will, die wahren abzocker sind woanders
Kommentar ansehen
02.02.2011 05:03 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann kostet der sprit bald wieder 1.55: also schnell tanken, solange er bei 1.42 steht

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?