31.01.11 11:50 Uhr
 432
 

Indonesien: "Peterpan"-Sänger wegen Pornografie verurteilt

Der indonesische Popstar Nazril Ariel Irham wurde von einem Gericht zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der Sänger der Band "Peterpan" hat mit einigen Freundinnen Sexvideos gedreht, die später im Internet verbreitet wurden.

In Indonesien gilt seit dem Jahr 2008 ein gesetzliches Verbot gegen die Verbreitung von Pornografie. Dem 29-jährigen Popstar wurde zur Last gelegt, nichts gegen die Verbreitung der Videos im Internet unternommen und keine Reue gezeigt zu haben.

Irham bestreitet dagegen, etwas mit der Verbreitung der Videos zu tun zu haben. Er gibt an, dass sie ihm gestohlen und ohne sein Wissen verbreitet wurden. Zu der Gefängnisstrafe muss er zusätzlich ein Bußgeld von etwa 18.000 Euro zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, Sänger, Indonesien, Verurteilung, Pornografie
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2011 13:32 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Die Moslems mal wieder...
Kommentar ansehen
31.01.2011 13:45 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde das Urteil gerecht. Haben seine Sexpartnerrinnn überhaupt gewusst, das ihr Sex gefilmt wird? Eine Behauptung man hätte die Filme gestohlen, wo blieb die Anzeige wegen Einbruchs. Sind sie von seinem Computer kopiert worden, wo bleibt hier das Datenschutzprogramm, das ein Kopieren ausschließt?
Kommentar ansehen
01.02.2011 08:36 Uhr von Akira1971
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kamala Kurt da hast Du die News nicht ganz verstanden denke ich. Es ging nicht darum, dass die Partnerinnen ihn angezeigt haben und er verurteilt wurde weil er die Videos ohne deren Einverständnis hochgeladen hat... sondern weil es in Indonesien generell verboten ist Pornos zu verbreiten...

Und das ist meiner Meinung nach erstens nicht zu schaffen und zweitens total hinterwäldlerisch und eben typisch für diese Glaubensrichtung den Menschen einzuschränken und alles zu verteufeln was mit Sex zu tun hat.

Manche Menschen leben eben dank ihrer Regierung und Religion noch im Mittelalter.
Kommentar ansehen
02.02.2011 01:20 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallo Feingeist Nickname passt zu dir. Dein Geist ist so fein, dass er garnicht existiert. Hirnschutzprogramm ist bei dir nicht nötig, da kein Hirn vorhanden. Schönen beschwerdenreien Tag noch.

Ich wollte mal euch und euere Partnerin sehen, wenn von euch auf einmal euere Bumserei im Internet zu sehen wäre.

Die Aufnahmen gemacht, ohne dass ihr Kenntnis davon habt. Ich glaube das wäre der große Lacher und eine Vorführung, wie man es nicht machen sollte.

Ich bin nicht prüde, auch ich sehe dann und wann mal einen Porno. Da sind diejenigen die sich im Bett vergnügen Schauspieler, die Geld verdienen und das unterscheidet sich glaube ich sehr von Geschlechtsverkehr mit seinem Partner den man liebt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?