30.01.11 16:39 Uhr
 625
 

Leipzig: Mann vergewaltigte seine Ex-Freundin während seines Hafturlaubs

Ein noch hinter Gittern sitzender Mann muss sich jetzt wieder vor Gericht verantworten, weil ihm vorgeworfen wird, die Mutter seiner Kinder mehrfach vergewaltigt zu haben.

Die Taten sollen Ende 2009 geschehen sein. Damals hatte der Angeklagte Hafturlaub. Auch wird ihm vorgeworfen, den neuen Freund seiner Ex-Freundin mit einer Weinflasche niedergeschlagen zu haben. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen.

Dessen Anwalt glaubt an seine Unschuld, weil sich das mutmaßliche Opfer in Widersprüche verstrickte. Für den Staatsanwalt ist der Angeklagte hingegen schuldig, weil er nicht glaubt, dass die Frau sich die Geschichte ausgedacht hat. Er denkt, dass die Frau den Vater der Kinder jetzt schützen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Ex, Vergewaltigung, Leipzig, Freundin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will