30.01.11 16:39 Uhr
 629
 

Leipzig: Mann vergewaltigte seine Ex-Freundin während seines Hafturlaubs

Ein noch hinter Gittern sitzender Mann muss sich jetzt wieder vor Gericht verantworten, weil ihm vorgeworfen wird, die Mutter seiner Kinder mehrfach vergewaltigt zu haben.

Die Taten sollen Ende 2009 geschehen sein. Damals hatte der Angeklagte Hafturlaub. Auch wird ihm vorgeworfen, den neuen Freund seiner Ex-Freundin mit einer Weinflasche niedergeschlagen zu haben. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen.

Dessen Anwalt glaubt an seine Unschuld, weil sich das mutmaßliche Opfer in Widersprüche verstrickte. Für den Staatsanwalt ist der Angeklagte hingegen schuldig, weil er nicht glaubt, dass die Frau sich die Geschichte ausgedacht hat. Er denkt, dass die Frau den Vater der Kinder jetzt schützen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Ex, Vergewaltigung, Leipzig, Freundin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 17:53 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Einach nur ein schwerer Verfahrensfehler der Behörden dem Mann Freigang zu geben.Bei Wiederverurteilung den Mann solange inhaftieren, bis das Opfer gestorben ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?