30.01.11 15:45 Uhr
 2.612
 

Adolf Hitlers letzter Bodyguard beantwortet keine Fanpost mehr

Fast 65 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges hat der letzte Bodyguard von Adolf Hitler aufgehört, seine Fanpost zu beantworten. Er sei zu alt dafür, so Rochus Misch.

Rochus Misch ist jetzt 93 Jahre alt und vermutlich die letzte lebende Person, die Hitler persönlich kannte. Sein Buch "Der letzte Zeuge" wurde 2008 veröffentlicht. Früher hat er seinen Fans zurückgeschrieben und ihnen die Kopie eines Fotos, auf dem er die SS-Uniform trägt, zugeschickt.

"Die Briefe kommen von überall auf der Welt - Korea, Finnland, Island - und in keinem steht auch nur ein schlechtes Wort", so Misch, der auch als Kurier und Telefonoperator für Hitler tätig war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fan, Post, Adolf Hitler, Bodyguard
Quelle: www.msnbc.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 15:57 Uhr von DeeRow
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Mich würde mal echt interessieren, [edited by maeckes]
Kommentar ansehen
30.01.2011 17:16 Uhr von DEUTSCHKOPF
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2011 19:53 Uhr von Jacdelad
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@DieWahrheitSchmerzt: Nein, das zweifelt er nicht an. Das wüsstest du, wenn du sein Post aufmerksam gelesen hast.

Ohne das ich die Fanpost gelesen habe zeigt das aber für mich, dass es auf der ganzen Welt Nazis gibt, oder jedenfalls Leute, die nicht richtig darüber aufgeklärt sind. Das stimmt mich persönlich sehr traurig, denn ich hoffe immer noch, dass solche Dinge eines Tages weltweit der Vergangenheit angehören.

@1984:
In gewisser Weise steht man als Deutscher schon in der Pflicht, weil es nun mal leider zur Vergangenheit von Deutschland gehört, unabhängig davon wie man selbst dazu steht. Und wenn dir die News nicht passen, dann lese sie nicht und poste erst recht keine Antworten.
Kommentar ansehen
31.01.2011 15:28 Uhr von KamalaKurt
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Jacdelad stehen denn dann die Franzossen für die Greueltaten ihres Napoleons, oder die Russen für das Abschlachen von Menschen durch Stalin nicht in der Pflicht.

Ich habe langsam die Schnauze voll mich mit Tatsachen idendfizieren zu müssen, die 3 Jahre vor meiner Geburt liegen.
Kommentar ansehen
31.01.2011 23:03 Uhr von Jacdelad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: In gewisser Weise schon. Zumindest sollte man sich mit der Geschichte seines Landes auseinandersetzen und einen Standpunkt beziehen. Und dazu gehören auch News in dem Bereich. Wie gesagt, wer sie nicht lesen will sollte auch nichts dazu posten.
Kommentar ansehen
01.02.2011 03:25 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Jacdelad es geht nicht darum, ob mir die news passen oder nicht. SN ist nicht das einzige Medium, das genau nur auf 12 Jahre der Jahrhunderte alten Geschichte Deutschlands rumhackt.

Ich persönlich habe natürlich auch über diese schreckliche Epoche gelesen und meine Meinung dazu gebildet. Da schneiden die ganzen Nazis und die Bevölkerung, die hinter diesen Verbrechern gestanden haben ganz schlecht ab, wie all die Menschen, die seit Mensschengedenken Kriege führen.

Und über das Volk das während der Nazizeit so verfolgt wurde über dieses Volk habe ich mir auch eine Meinung gebildet, denn die stehen nun schon über 60 Jahre in kriegsähnlicher Situation mit den Palistinänsern in Verbindung. Die zählen bei mir genauso zu den Verbrechern wie Hitler, Napoleon und Stalin um mal hier die brutalsten zu nennen. Und führen den Krieg zum großen Teil durch Deutschlands Reperationsgelder.
Kommentar ansehen
01.02.2011 03:38 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kaputt Ist das das neue Klischee der Deutschen, äussert man sich in Zukunft in deiner Ausdruckweise? Dann kann ich nur sagen, Deutschland zusch....n.
Kommentar ansehen
01.02.2011 23:53 Uhr von omar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht jeder Soldat war gleich ein Nazi aber als Leibwächter hätte er Adolf selbst ausschalten können.
Schade, dass er da nicht dran gedacht hat... Das macht ihn nicht wirklich bewundernswert. Er hat nur seinen Job getan. Mehr aber leider auch nicht.
Kommentar ansehen
06.02.2011 04:50 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Stalin hat ja auch im Großen und Ganzen "nur" das eigene Volk vernichtet. Bei wem sollen die sich entschuldigen?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?