30.01.11 14:36 Uhr
 232
 

FDP bei Emnid erstmals seit zwölf Jahren nur noch bei vier Prozent

Die schlechten Umfrageergebnisse für die FDP nehmen kein Ende.

Jetzt sind die Liberalen bei einer Emnid-Umfrage, die in der Zeit vom 20. bis zum 26. Januar durchgeführt wurde und bei der 3.298 potenzielle Wähler befragt worden sind, erstmals seit rund zwölf Jahren lediglich bei vier Prozent gelandet.

Beim "Forsa-Wahltrend", dem"ZDF-Politikbarometer" und beim "Deutschlandtrend" bewegt sich die FDP seit rund fünf Monaten zwischen drei und fünf Prozent. Bei Emnid lagen die Liberalen aber bisher immer konstant über fünf Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, FDP, Hürde, Emnid
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 14:43 Uhr von pascal.1973
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja gido: wir haben es noch nicht vergessen mit der steuersenkung die du uns versprochen hast.
Kommentar ansehen
30.01.2011 15:00 Uhr von malcolmXxX
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
sind immernoch zu viel für diese Partei.
Kommentar ansehen
30.01.2011 15:17 Uhr von 52charly52
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doch noch so viel??? Bei der grottenschlechten Politik müßte die 4 eigentlich Rot sein Wenn man dann Schwesterwelle hört hat er wohl die gleichen Wahnvorstellungen die damals der Basta Kanzler hatte und dabei die SPD zerstörte . Mach weiter so Guido du bist auf dem richtigen Weg.
Kommentar ansehen
30.01.2011 15:45 Uhr von Clemens1991
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sind eigentlich die 24 milliarden euro steuersenkungen, die uns von dieser partei versprochen worden sind?

was gestern in der politik der herrschenden partein gesagt wurde, gilt heute nicht mehr.

und was heute gesagt wird, gilt morgen bestimmt auch nicht mehr!
Kommentar ansehen
30.01.2011 15:45 Uhr von Clemens1991
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sind eigentlich die 24 milliarden euro steuersenkungen, die uns von dieser partei versprochen worden sind?

was gestern in der politik der herrschenden partein gesagt wurde, gilt heute nicht mehr.

und was heute gesagt wird, gilt morgen bestimmt auch nicht mehr!
Kommentar ansehen
30.01.2011 16:08 Uhr von DeeRow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ZU VIEL: Bitte Leute, überall darauf bestehen, dass Guido nicht gewählt wird.

WEG mit der der fdp.
Kommentar ansehen
30.01.2011 20:13 Uhr von LennartXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Die trauen sich bloß nicht mehr zuzugeben, dass sie die FDP gewählt haben...
Kommentar ansehen
30.01.2011 23:31 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich find schlimm, dass nur die FDP im Fokus steht. was ist denn mit das Merkel und ihre Fahne-im-Wind-Politik, die sich dadurch aeussert, dass sie entweder nichts tut oder wenn, dann die Richtung sich vorgeben laesst, weil sie selber keine klare Richtung hat...die haben Glueck, dass die Waehler sich schon auf Guido eingeschossen haben, der macht es einem ja aber auch sehr leicht...
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:14 Uhr von freddy54
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn man die ganzen schwulen und unzurechnungsfähigen in deutschland zusammen zählt kann ich mir vorstellen das dann 4% für diese Lobbyistentruppe zusammen kommen
So nebenbei! Diese Gurkentruppe kann auch nur das durchsetzen
was unsere ´´liebe** CDU zulässt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?