30.01.11 12:23 Uhr
 370
 

Al Jazeera muss mit sofortiger Wirkung Büro in Kairo schließen

In Kairo muss der Nachrichtensender Al Jazeera seine Tätigkeit augenblicklich beenden. Al Jazeera berichtete bis zu diesem Zeitpunkt teilweise bis zu 24 Stunden über die explosive Situation in Ägypten.

Sämtlichen Redakteuren des Senders wurde die Akkreditierung vom ägyptischen Ministerium für Information entzogen. Zudem hat das Ministerium die Sendelizenz für das Büro in Kairo widerrufen.

Der in Dubai ansässige Nachrichtensender teilte zudem mit, dass das Büro in Kairo noch am Sonntag geschlossen werden müsse. Der Nachrichtensender hat die Entscheidung Ägyptens als "Zensur der Stimme des ägyptischen Volkes", verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zensur, Büro, Wirkung, Aufstand, Kairo
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 13:54 Uhr von dj-corny
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Fernsehsender wird "Al Jazeera" geschrieben und in KEINER anderen Schreibweise!
Kommentar ansehen
30.01.2011 14:13 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hat aber lange gedauert bis: mubarak den sender zum schließen zwang...
Kommentar ansehen
31.01.2011 08:33 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am wochenende sind neue senderfrequenzen bekannt: gegeben worden durch die facebook site "operation egypt"

Nile sat: 10949 Vertical.
Hot Bird: 12 111 vertical.
Arab sat: 12034 horizontal.

[ nachträglich editiert von Seravan ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?